Kapital Plus - A - EUR

 

Die Politik befürchtete damals, dass Anleger Kapital aus Deutschland abziehen könnten, wenn die steuerliche Belastung im Vergleich zum Ausland zu hoch wäre.

Sie haben aber schon mitgekriegt, dass die AHV den Lebenshaltungskosten im jeweiligen Land angepasst wird? Diese Schere geht immer weiter auf. Falls sie dann Zuwenig Geld haben können sie nochmals darüber nachdenken was ein Sozialschmarotzer ist..

39 Kommentare zu «Rente oder Kapital? Eine komplexe Entscheidung»

Die Gruppe Deutsche Börse ist eine der größten Börsenorganisationen der Welt. Sie organisiert integre, transparente und sichere Märkte für Investoren, die Kapital anlegen, und für Unternehmen, die Kapital aufnehmen. An diesen Märkten kaufen und verkaufen professionelle Händler Aktien.

Jahrhunderts die Teilhaber noch in einem Aktienbuch erfasst wurden, wird der Aktienhandel heute auf vollelektronischem Wege abgewickelt. So verdrängte Xetra Exchange Electronic Trading seit der Jahrtausendwende mehr und mehr den bis dato in Deutschland dominierenden Frankfurter Parketthandel, weshalb dieser im Frühjahr deshalb auch ganz abgeschafft wurde.

Hier geht es zu den Aktienkursen. Dort dreht sich alles um das Thema Aktienanlage und Deutschlands renommierte Aktienexperten zeigen Ihnen die interessantesten Aktien der Welt.

Diesen kostenlosen Newsletter können Sie ganz einfach hier bestellen. Börsen gibt es jedoch nicht nur für Aktien, sondern auch für zahlreiche weitere Produkte. Einen Überblick über die verschiedenen Börsenarten erhalten Sie im nächsten Kapitel. Prognosefreie, robuste, risikoreduzierte Anlagestrategie! Nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen weiterentwickelte Best-of-Two-Strategie! Es ist unmöglich, etwas wirklich idiotensicher zu machen; Dummköpfe sind zu erfinderisch.

DE AG - boerse. Hinterbliebene Kinder oder Ehepartner profitieren als Erben von einem Kapitalbezug und auch Konkubinatspartner können besser abgesichert werden.

Bei der Rentenlösung hingegen erhält der hinterbliebene Gatte 60 Prozent der bisherigen Rente, Kinder oder Konkubinatspartner hingegen gehen leer aus: Denn hinterlässt ein Versicherter keinen Ehepartner, so wird sein Pensionskassenguthaben dem Pensionskassenvermögen einverleibt. Hinterlassenenrenten für Konkubinatspartnerinnen und -partner sind noch sehr selten. Lieber Herr Forster; bitte schliessen Sie nicht von sich auf andere! Dies scheint alles auf Sie zuzutreffen, ich persönlich wähle den Kapitalbezug.

Doch, wer mit einem Kapitalbezug bereits damit pockert, sich von von der Sozialhilfe unterstützen zu lassen, falls das Geld vom Kapitalbezug nicht bis zum Lebensende reichen sollte — ja, sorry der ist auch für mich ein Sozialschmarotzer. Was sind den all die Hunderttausenden welche Ergänzungsleistungen und Krankenkassenverbilligungen kassieren für Sie? Dies sind für mich ganz sicher keine Sozialschmarotzer.

Bei all diesen Menschen reicht das Einkommen nicht, um sich einen minimalen Lebensstandard zu leisten. Wer dann, wegen einem Kapitalbezug später auf Sozialleistungen angewiesen ist, der ist — wenn selbst verschuldet — ein Sozialschmarotzer.

Und er oder sie ist gerade darum ein Sozialschmarotzer, wenn dies als Möglichkeit beim Kapitalbezug bereits in Betracht gezogen wurde. Jedesmal vermisse ich den Hinweis auf ein weiteres Risiko. Die Lebenskosten bleiben bis zum Ableben gesichert. Zudem sind die Renditen auf dem Kapital ebenso gesunken wie die Umwandlungssätze.

Für mich ist es nicht erstrebenswert Jahre alt zu werden, bin jetzt 70 und lebe und geniesse das jetzt. Habe den Kapitalbezug gewählt und nie bereut.

Langlebiegkeit hat man nie im Sack, darum jetzt geniessen und die Kohle ausgeben. Sie sind zwar höher als die Sozialhilfe, aber im Vergleich zur verpassten Rente wohl beträchtlich tiefer. Würde den Lebensstandard betr. Übrigens werden die EL immer mehr unter Druck kommen, was mit weiteren Leistungskürzungen verbunden sein wird.

Ihr muss die Politik mal echt über die Bücher. Ein wichtiges Argument ist die Gesundheit. Wer sich gesund fühlt und gesund lebt kann erwarten, eher länger als der Durchschnitt zu leben. In diesem Fall plädiere ich klar für die Rente. Einfach auf Ergänzungsleistungen zu zählen ist unklug und unfair gegenüber den jüngeren Generation, welche diese finanzieren muss. Wer nicht viel über dem BVG Minimum hat, muss sich, bei einer durchschnittlichen Restlebenserwartung, für die Rente entscheiden, da beim gesetzlichen zu hohen Umwandlungssatz die Rente einfach mehr ist als der Kapitalbezug.

Darüber ist es in erster Linie eine psychologische Frage: Je älter man wird, umso grösser wird die Angst, das Geld reiche nicht bis zum Lebensende. Wer das Kapital bezieht, tut dies meistens für seine Erben, denn er wird versuchen, höchstens die Erträge daraus, aber bestimmt nicht das Kapital zu verbrauchen. Faktisch für den Rentner ist somit auch die Rente auch mehr als das Kapital. Man kennt sie doch, diese Uromas und -opas, die jeden Franken im Portemonnaie vor dem ausgeben fünfmal umdrehen, aber hunderttausende auf der Bank liegen haben.

Wahrscheinlich werde ich die Schweiz verlassen, da es Länder mit weniger hohen Lebenskosten gibt eigentlich sehr viele Länder , da reicht das Ersparte auch länger. Für das Problem, es könnte nicht reichen, gibt es ja noch die AHV, die dann in den genannten Ländern auch etwas viel länger ausreichen wird. Sie haben aber schon mitgekriegt, dass die AHV den Lebenshaltungskosten im jeweiligen Land angepasst wird? Und ob auswandern im Altern noch wirklich Spass macht, wage ich zu bezweifeln.

Denn das soziale Umfeld ist ja hier vorhanden, nicht im neu gewählten Land. Und es war auch nie die Absicht der 2. Säule Geld zu vererben. Diese was von Anfang an als Versicherung geplant. Sprich wer lange lebt hat Glück und profitiert, andernfalls habe ich im Einzelfall Pech gehabt. So funktionieren Versicherungen nun mal…. Steinmann Interessant, das lese ich zum ersten Mal, dass sie AHV den jeweiligen Lebenshaltungskosten im jeweiligen Land angepasst werden soll.

Ich kann möchte das eigentlich fast nicht glauben. Wo finde ich diesbezüglich weiterführende Informationen? Es fehlt dafür an einer gesetzlichen Grundlage. Die Anpassung wäre aufgrund der laufenden Veränderungen von der Schweiz aus auch kaum zu bewerkstelligen.

Ich arbeite in einer Firma mit fehlenden 2 Mia Rentengeldern, die Rentner sind mehr als die Angestellten. Der kommente Kollaps der z. Die Kombination ist Gift auch für gesunde Kassen, für meine tödlich. Das Geld wird dann schlicht nicht mehr vorhanden sein, das bezahlte Haus aber schon und zwei AHV und 1 noch gesunde Pensionkasse muss dann halt reichen.

Was bleibt einem übrig als sich so gut als möglich auf das Kommende vor zu bereiten. Wegen der Schleichenden Inflation wird die Kaufkraft der Pension immer weniger. Nur die AHV-Rente ist indexiert. Aber nur in Investition sehr Versierte sollten versuchen, an der Börse das Glück zu suchen. Ich plädiere für Investition in Wohneigentum, ev.

Wohneigentum hat immer den Wert, den ich für gleichwertigen Wohnraum an Miete hinblättern müsste Eigenmietwert , indexiert sich also automatisch.

Und wenn ich dann vondannen gehe, bleibt etwas für die Erben. Ein ganz wichtiger Punkt fehlt in diesem Artikel. Es kann nämlich durchaus ein Teil der Leistung als Kapital und der übrige Teil als reduzierte Rente bezogen werden. Wenn Sie einen Kapitalbezug eingehen übernehmen Sie das Risiko und werden eigentlich zu einem Selbstversicherer. Als Versicherer sollten Sie auch entspr.

Als erstes sollten Sie eine gesundh. Untersuchung über sich ergehen lassen. Dies ist allerdings nicht die feine Art. Was heisst hier Sozialschmarotzer? Im Ergebnis, nach vielen Jahren Zwangssparen, steht dann der Gau, wenn man noch dazu die Umwandlungssätze permanent herabschraubt. Nein, ich bleibe dabei, das Rentensystem ist veraltet und erfüllt heute die vorhandenen Anforderungen schon nicht mehr. Die Kosten steigen immer schnelle und die Renten werden reduziert.

Diese Schere geht immer weiter auf. Im Ergebnis bleibt nur das Ausland, oder ein ärmliches Rentnerdasein daheim. EL werden runtergefahren und man muss noch Rechnung abgeben, weshalb man einmal zu oft im Restaurant war oder eine Kreuzfahrt gemacht hat! Ich kann Ihnen aber versichern, dass der Kommentar an M. Ich werde dies der Redaktion noch melden. Und somit sollte ich eigentlich mit keinem meiner Kommentare zu Ihrer Antwort Anlass gegeben haben.

Viele verzweifelte und von Verlustängsten geprägte Kommentare bringen zum Ausdruck, dass die 2. Säule mit dem grotesken Anhäufen von Geldbergen — an denen letzlich nur das Casinogewerbe interessiert ist — schlicht ausgedient hat und der Fehler mit dem BVG kontrolliert rückgängig gemacht werden muss. Bezüglich der Besteuerung von Kapital aus der zweiten Säule ist Martin Spieler insofern zu ergänzen, dass nach der einmaligen Auszahlungsbesteuerung, das Kapital künftig zum steuerbaren Vermögen und die meisten Erträge daraus zum steuerbaren Einkommen zählen.

Dies macht diese Lösung etwas weniger attraktiv. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.