Aktien kaufen für Anfänger 2019 – Die Börse einfach erklärt

 

Depotgebühren sind zunächst einmal das, was alle Gebühren sind – für denjenigen, der sie zahlen muss: unerfreulich! Deshalb eine gute Nachricht dazu vorab: In der heutigen Zeit ist es für dich gar nicht mehr notwendig, für ein Aktiendepot Depotgebühren zu zahlen.

Alle Beiträge auf dieser Webseite dienen lediglich der Information und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw. Goldanlage — Jetzt noch Gold kaufen? Persönliche und mit Leidenschaft geschriebene Artikel ehrlich, seriös und unabhängig Ich bin übrigens der Alex und selbst ein ganz normaler Privatanleger, der sich mit Aktien auskennt. Wie viele Aktienkäufe will ich pro Jahr ungefähr durchführen? Gerade Aktien-Anfänger sollten hier aufpassen.

Aktienhandelsgebühren: Was kostet es, wenn man eine Aktie kauft oder verkauft?

7 große Online-Broker im Vergleich. Aktien kaufen Welche Gebühren fallen an? Was sollte man beachten? Wichtige Tipps für Anfänger finden Sie hier.

Das erläutere ich am Ende des Artikels. Bei der Brokersuche sollte man erst einmal darauf achten, dass die Depotführung kostenlos ist das bedeutet: Wenn man keine Aktien kauft, dann zahlt man auch nichts. Gerade für Aktieneinsteiger ist das wichtig, da man zu Beginn meist noch nicht so viele Aktienkäufe durchführt.

Heutzutage verlangen die meisten Broker aber keine Gebühren mehr für das Eröffnen bzw. Erst für den aktiven Aktienhandel fallen Kosten an. Bei den 8 aufgezählten Anbietern zahlen Sie keine! Verwaltungskosten, bis auf 2 Ausnahmen:.

Auch comdirect und s broker kann man trotz der Bedingungen für eine kostenlose Depotführung in die engere Auswahl ziehen. Der Broker comdirect ist schon lange im Geschäft und hat bei vielen Brokerwahlen sehr gut abgeschnitten. S Broker ist der Onlinebroker der bekannten Sparkasse und für Diejenigen interessant, die lieber einem landesweit bekannten Namen vertrauen.

Sie wollen mehr über die oben vorgestellten Broker erfahren? Dann lesen Sie diese Beiträge: Was kostet der Handel mit Aktien? Wie hoch die Gebühr ist, ist von Broker zu Broker unterschiedlich.

Grundsätzlich gibt es hierbei vor allem diese Varianten:. Alle Angaben ohne Gewähr. Konditionen und Preise können sich ändern. Prüfen Sie deshalb die Daten nochmal auf der jeweiligen Anbieterseite. Vereinfacht kann man sagen, dass ein Aktienerwerb bei einem der oberen Anbieter circa im Durchschnitt zwischen 5 und 10 Euro kostet wenn man maximal um die Euro pro Order ausgibt. Bei flatex zahlt man beispielsweise 5 Euro und bei der Onvista Bank 10,59 Euro. Oben drauf kommen meist noch geringe Börsenplatz -Gebühren von circa 1 bis 3 Euro pro Order je nach Handelsplatz und Broker unterschiedlich.

Wie in der Gebührentabelle aufgeführt, sind auch die jeweiligen Mindestkosten pro Order wichtig. Diese Gebühr fällt mindestens an, auch wenn der Preis der normalen Gebühren-Berechnung darunter liegt. Es gibt auch noch Maximalkosten je Order, aber diese sind für die meisten Otto-Normal-Anleger unwichtig.

Weitere Informationen zu Börsenhandelsgebühren habe ich hier zusammengefasst: Dort steht auch, mit welchen Zusatz-Gebühren für bestimmte Broker-Leistungen man eventuell rechnen muss Aktienkaufauftrag über Telefon durchgeben etc.

Man sollte es vermeiden nur ein paar Hundert Euro in eine Aktie zu investieren. Denn je weniger Geld man in ein Aktienpapier investiert, desto höheren Gewinn muss man erreichen, um überhaupt erst mal die Kosten für die Gebühren wieder einzuspielen. Man sollte schon mindestens circa bis Euro in jeweils eine Aktie anlegen, damit die Gebühren nicht zu sehr ins Gewicht fallen. Wertpapier-Sparpläne was ist das? Die verschiedenen Gebührenberechnungsarten machen es für Brokersuchende nicht so leicht, die Gebühren miteinander zu vergleichen, um einen sehr preiswerten Broker aufzuspüren.

Aber es gibt einen Weg:. Denn für jedes Kaufverhalten ist ein bestimmtes Gebührenmodell am günstigsten. Wie findet man nach einer Kaufverhaltensanalyse möglichst einfach und schnell heraus, welcher Broker besonders günstig ist? Ein Depotvergleichsrechner, den ich hier zur Verfügung stelle: Depotkosten und Ordergebühren im Vergleich. Der verlinkte Brokervergleichsrechner ist nur richtig nützlich, wenn man grob abschätzen kann wie viel man handelt.

Aber als Anfänger kennt man sein Kaufverhalten logischerweise noch nicht so genau. Depotgebühren sind steuerlich absetzbare Werbungskosten — aber nicht immer 4. So sind Depotgebühren steuerlich absetzbar 5. Auf der sicheren Seite bist du mit einem Steuerberater 6. Fazit zu Depotgebühren und Steuern degiro Jetzt günstig handeln beim Testsieger: Allerdings bietet kaum ein anderer Broker so günstige Handelsentgelte.

Wer nur selten handelt, der möchte oft für das Brokerage kein eigenes Konto eröffnen. Stattdessen möchte er Girokonto, Tagesgeld und Depot aus einer Hand. Das bietet das attraktive Angebot der comdirect Bank. Denn diese hat für Neukunden die Besonderheit, dass drei Jahre lang keine Depotgebühren anfallen. Wenn dann eine bestimmte Zahl von Trades je Quartal durchgeführt wird, fällt die Depotgebühr auch weiterhin aus.

Das sollte leicht zu erreichen sein. Wenn du gleichzeitig dein Girokonto für deine alltäglichen Buchungen bei der comdirect unterhältst und dieses einen bestimmten Mindest-Zahlungseingang pro Monat erreicht, winken dir bei der comdirect Bank weitere Vergünstigungen.

Testberichte zur comdirect Bank und das Depot im Review erhältst du hier: Die weitere Lektüre dieser Seite kannst du dir dann sparen.

Vielleicht magst du stattdessen einen Blick auf unsere aktuellen News werfen? Falls du aber ein Depot hast, bei dem dir Depotgebühren berechnet werden und du nicht wechseln möchtest, dann haben wir auch einen Topp für dich. Denn immerhin kannst du diese Depotgebühren nach aktueller Rechtslage steuerlich geltend machen. Depotgebühren sind Kosten, die in Zusammenhang mit der Gewinnerzielungsabsicht eines Anlegers stehen. Damit fallen sie unter den Oberbegriff der steuerlich absetzbaren Werbungskosten.

Und unerlässliche Bedingung für den börslichen Kauf von Wertpapieren ist das Vorhandensein eines Wertpapierdepots. Allerdings sind diese Werbungskosten bereits mit dem Sparerpauschbetrag von Euro abgedeckt. Anders als oft angenommen handelt es sich nämlich nicht mehr um einen Sparerfreibetrag wie vor der Einführung der Abgeltungssteuer, sondern um einen pauschalen Absetzbetrag für Werbungskosten.

Depotkosten können also nicht zusätzlich dazu geltend gemacht werden. Und genau dieser Problematik versuche ich aus dem Weg zu gehen. Aber nicht nur das. Ich will euch eine sehr übersichtliche Seite bieten mit einer klaren Struktur denn ich finde auf vielen anderen Internetseiten wird man von zu vielen Spalten, Farben und vollgestopften Texten überschlagen.

Hoffentlich ist mir das gelungen. Meine Börsenseite Aktien kaufen für Anfänger richtet sich an Diejenige, die an der Börse mit Aktienpapieren Geld verdienen wollen, aber noch blutige Aktien-Anfänger sind. Ich helfe euch hier bei den ersten Schritten zum ersten gelungenen Aktienkauf! Jedoch lassen sich auf meiner Webseite auch für fortgeschrittene Börsianer und Finanzinteressierte, die Aktien nicht so spannend finden, hilfreiche Informationen entdecken. Startet am besten sofort und klickt euch durch die Kapitel von aktien-kaufen-fuer-anfaenger.

Ihr wollt also an der Börse Aktien kaufen? Ihr seid aber noch Börsenanfänger? Ihr sucht Wissen und Infos zu Aktien und Börse? Denn gerade Aktien-Einsteiger sollten wissen, dass man an der Börse in der Regel nicht von heute auf morgen dauerhaft schnelle Gewinne einfahren kann.

Vor allem wenn man hier noch keine oder kaum Erfahrungen hat. Aktienhandel — Wie und wo Aktien kaufen? Erklärungen, Tipps und Infos. Finanzinformationen, Aktiennews und mehr: Die besten Finanzlinks und Börsenmedien.

Weitere Finanztipps und Geldanlagemöglichkeiten. Selbst verfasst, keine gekauften Artikel etc. Folge mir auch hier: Der obere Artikel enthält eventuell Affiliate-Links was das ist, erkläre ich hier Hinweis 2: Ich bin kein Anlageberater, leiste daher keine Anlageberatung und ersetze diese auch nicht. Alle Beiträge auf dieser Webseite dienen lediglich der Information und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw.

Ich garantiere nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen. Jeder muss sich zudem bewusst sein, dass Investitionen auch zum Totalverlust führen können.

Made with by Graphene Themes. Schnellkurs 12 Börsengefahren Wo günstig Aktien kaufen? Sind Aktien böse oder nur was für Profis? Aber nicht nur das, ich will meinen Lesern eine besonders nützliche und ehrliche Internetseite bieten: Sehr wichtig ist es mir, deutlich vor Börsengefahren zu warnen.