Kundenzufriedenheit steigern: So sollten Sie vorgehen

 


Jedem Arbeitsschritt sind Ergebnisse zugeordnet.

Mehr Wissen, mehr Erfolg – praxisnah vermittelt


Ich habe es für Unternehmer und Freiberufler konzipiert, die sich in ihrer knapp bemessenen Zeit kurz und bündig einen Überblick verschaffen möchten, die auf komplizierte Experten-Sprache verzichten können und die ihr Unternehmen auf Erfolgskurs halten oder wieder auf diesen bringen wollen. Und dazu brauchen sie klare Worte, Fakten und schnelle Hilfe — keine langatmigen gedrechselten Ausführungen. Auch dieses Problem wird in dem Seminar zu Ihrer Zufriedenheit gelöst.

Sie werden allerdings Ihren inneren Schweinehund an die Leine nehmen müssen, denn der wird häufig ganz gewaltig kläffen. Lassen Sie sich dadurch aber nicht beirren. Was wäre, wenn Sie ihn so bezähmen könnten, dass er erst gar nicht bellt, sondern Sie im Gegenteil sogar noch unterstützt? Und zwar genau dann, wenn sie es am nötigsten brauchen? Sie meinen, so etwas gibt es nicht? Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie es schaffen können.

Sie brauchen dafür lediglich Lernbereitschaft und den Mut, Veränderungen entschlossen anzugehen — und schon kann es losgehen. Sie wollen noch wissen, wer Ihr Seminarleiter ist? Und hier kommt die Antwort:. Investieren Sie in Ihre Persönlichkeitsentwicklung und lernen Sie in seinen Seminaren, was Sie tun können, um beruflich und privat noch erfolgreicher zu werden. Einfach und verständlich erklärt, gemixt mit viel Humor, neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Praxisnähe.

Er hilft ihnen, das Beste aus sich herauszuholen und begleitet sie engagiert auf diesem Weg. Wie Sie motivierende Ziele finden und erreichen! Zukunft gestalten — mit den richtigen Zielen! Beantworten Sie bitte folgende Fragen: Fangen Sie vieles an, bringen es aber nicht zu Ende? Drehen Sie sich im Kreis und wissen Sie nicht, wo Sie beginnen sollen? Möchten Sie wissen, warum sich viele gute Vorsätze in nichts auflösen? Sind Sie noch immer nicht dort, wo Sie eigentlich sein wollen?

Wie wäre es, wenn Sie entdecken würden, wie Sie … kraftvolle Ziele festlegen und durch systematisches Vorgehen erreichen? Kraft und Mut für neue Herausforderungen finden? Prioritäten festlegen und sich auf Ihre wichtigsten Ziele konzentrieren? Ihr Unterbewusstsein für die Erreichung Ihrer Ziele einbinden? Die Vorteile dieses Ziele-Seminars: Sie gewinnen eine neue Sichtweise auf Ihr Leben Sie wissen, worauf es ankommt, denn Sie sind dauerhaft motiviert Sie werden zufriedener, konzentrierter und produktiver Sie lernen, Ziele als Kraftquellen zu nutzen Sie haben mehr Energie, mehr Zeit für sich, mehr Erfolg Sie sind es leid, sich von anderen sagen zu lassen, wo es lang geht?

Brauchen Sie Hilfe beim Finden ihrer Ziele? Sie suchen lohnende Ziele? Dieses Seminar sagt Ihnen, wie Sie welche finden! Ihnen fällt es schwer, an Ihren Zielen dran zu bleiben? Highlights aus dem Seminar: Was an diesem Seminar ganz anders ist! Welche Vorteile Sie aus Krisen ziehen können. Die billigste Medizin ist manchmal die beste. Was Sie antreibt und wieso. Ohne Dokumentation — ein Zieldiagramm ist eine Form der Dokumentation — können neue Ziele schnell wichtiger genommen werden als vorhandene.

Diese Interpretation hat weitreichende, unbeabsichtigte Folgen. Nur durch die Dokumentation der Ziele, der Beschreibung der Beziehungen zwischen den Zielen und der Gewichtung der Ziele gelingt die dauerhafte Ausrichtung auf die Interessen der Stakeholder. Ein Zieldiagramm besteht aus sogenannten UND- bzw. Ziele haben Beziehungen untereinander. Sie können sich bspw. Der Grund für diesen Konflikt könnte per Notiz im Diagramm dokumentiert werden.

Unabhängig davon aber lässt sich daraus ableiten, dass Zieldiagramm individuell erstellt werden müssen. Warum dies hier anders beurteilt wird, sollte die Organisation unbedingt klären. Es ist auch möglich, dass ein Ziel die Erfüllung eines anderen Ziels voraussetzt.

Diese Beziehung lässt sich im Zieldiagramm durch eine Benötigt- bzw. Ziele können durch die Zuordnung von Kennzahlen quantifiziert werden. In Zieldiagrammen wird dies meist durch die Verwendung von zusätzlichen Objekten oder durch die Dokumentation der Erfolgsfaktoren in der Zielbeschreibung dargestellt.

Kennzahlen verwendet werden, hängt vom jeweiligen Ziel ab. Es ist nicht präzise formuliert, es ist nicht messbar und auch nicht terminiert. Von welchem Markt wird hier gesprochen, in welchen Zeiträumen soll das Ziel realisiert werden, ab welcher Umsatzhöhe, Gewinnmarge oder Marktanteil ist das Ziel erreicht?

Auch diese lassen sich durch zusätzliche Objekte oder als Aspekt in der Zielbeschreibung dokumentieren. Der Gedanke dabei ist aber nicht, eine kleinteilige Beschreibung von hunderten Funktionen zur Zielerreichung, sondern — sofern sinnvoll und nützlich — die Zuordnung von wesentlichen Funktionen. Dann erfahren Sie hier mehr über Anforderungsdiagramme , die Visualisierung von Zustandsdiagrammen oder die Herausforderungen beim Definieren des Systemkontexts.

Ein Zieldiagramm ist ein nützliches Instrument zur Dokumentation der Ziele von Stakeholdern, der Bedeutung dieser Ziele für die jeweiligen Stakeholder — in einem Zieldiagramm lassen sich auch mehrere Stakeholder darstellen — und der Beziehungen zwischen den Zielen. Wie viele Aspekte im Requirements Engineering bzw. Organisationen müssen nicht jeden Tag nach neuen Zielen fanden, aber sobald neue Ziele formuliert werden, sollten diese wie die bereits früher dokumentierten Ziele erfasst und bewertet werden.

Eventuell ergibt sich eine neue Ausrichtung des Vorhabens — auch wenn dies nicht nur Freude in Organisationen auslöst, was wäre eine Alternative? Verschieben sich Ziele im Laufe eines Projekts, entstehen möglicherweise zusätzliche Aufwände oder bereits getätigte Aufwände werden nutzlos.

Auch hier bietet ein Zieldiagramm eine gute Grundlage für spätere Diskussionen. Voraussetzung dafür ist die Versionierung der jeweiligen Zieldiagramme. Ein Zieldiagramm ist somit nicht nur ein Instrument zur Planung und Steuerung, es ist auch ein Instrument der Absicherung.

Wir unterstützen Sie beim Identifizieren von technischen Zusammenhängen und der Verwendung von Zieldiagrammen.

Was ist ein Zieldiagramm? Mit einem Zieldiagramm werden Ziele und deren Hierarchie visualisiert. Auch Beziehungen zwischen einzelnen Zielen und die Bedeutung der Ziele für Stakeholder lassen sich darstellen. Vorteile von Zieldiagrammen Zieldiagramme sind leicht zu erstellen und zu lesen. Darüber hinaus bieten sie eine Reihe von Vorteilen: Einzelne Ziele und das Zusammenwirken von Zielen lassen sich leichter verstehen als bei einer Erfassung von Zielen per Tabelle. Konflikte und Widersprüche können identifiziert werden, so dass sich frühzeitig wichtige Entscheidungen treffen und Fehlentwicklungen vermeiden lassen.

Die Gewichtung von Zielen hilft bei der Priorisierung von abgeleiteten Anforderungen. Die Kommunikation mit Stakeholdern wird erleichtert, denn die Bedeutung einzelner Ziele lässt sich frühzeitig für eine Entwicklung oder ein Vorhaben klären. Die Leserichtung im Zieldiagramm Zieldiagramme lassen sich in zwei entgegengesetzte Richtungen lesen: Wie möchte der Stakeholder 1 die Marktführerschaft mit einem innovativen Produkt erreichen?

Indem ein Qualitätsprodukt zu geringen Kosten entwickelt wird. Warum soll in Asien oder in Ost-Europa entwickelt werden? Weil die Entwicklung zu geringen Kosten wichtig ist, um die Marktführerschaft mit einem innovativen Produkt zu erreichen. Jetzt den Zieldiagramm Guide kostenlos downloaden. Ziele in der Praxis.

Stakeholder und Ziele Personen, Gruppen und Organisationen, die von Aktivitäten eines Unternehmens direkt oder indirekt betroffen sind oder ein konkretes Interesse an diesen Aktivitäten haben, werden als Stakeholder bezeichnet.