KenFM im Gespräch mit: Christoph Pfluger („Das nächste Geld“)

 


Das Teile-und-herrsche-Spiel für die Systemsklaven https: Es liegt passiv da. Und das ganze in einer Sprache, die jeder versteht!

Meine BLOG-LISTE


Gaskocher 4-flammig 50 mbar Ideal für die Campingküche oder Outdoorküche. Geuther - Türschutzgitter Natur. Grand Hall Abdeckhaube T-Grill. Grillrost Schwenkgrill Edelstahl 50 cm inclusive Kettensatz, Stababstand 16 mm. HaWe, Aluminium-Box 42 Liter. Hunter Napfunterlage Selection, 48 x 30 x 1 cm, transparent. Individuelles Liebesschloss mit Kennenslerntag, dem ersten Treffen, Verlobung, Hochzeitstag orange Irwin Professional Speed??

Kfz Schneeschaufel mit Sack Schneeschieber. Knipex Wasserpumpenzange mm SB. Knipex Kombizange 03 01 Knipex Werkzeugkoffer für MC3 97 91 König Drahtloses Kamera-System mit Landmann Tranchiertisch Selection, Braun, 70 x 51 x 84 cm. Liebesschloss orange hoher Bügel mit einseitiger Gravur. Logitech Alert n Indoor Master System. Meister Sicherheitsbits-Set, teilig.

Metabo 25 Schleifblätter x mm P Nisbets Stehtischhusse Fiesta dunkelblau. Nisbets Stehtischhusse Fiesta schwarz. Nokia black Handy. Nokia dark Handy. Normex Seegeringzangen Satz 4tlg. Orient orientalisch beistelltisch Tablett Tisch Zeenat oval mittel 51cm. Outdoorchef Abdeckhaube, Classic , Grau. Peak Zusatzplatte 90x45 mattweiss. Pferde Putzbox für Kinder 8-teilig rosa. Pilates Ring Foam Handle, 36cm Durchmesser.

Polsterstuhl Esszimmerstuhl Lise Bezug. Polsterstuhl Fifteen 2er Set Farbe Bezug. Pott Besteck Modell Retro Stuhl Calypso türkis. Rollliege France Akazie Brema Roltex Kunststoff-Trinkbecher, achteckig, unzerbrechlich, wiederverwendbar, 12 cm hoch, Durchmesser 8,5 cm, ml, 6 Stück.

Royal Canin Maxi Junior 15 kg - Hundefutter. Rösle BBQ Grillplatte rund 40 cm. Schutzhülle für Sitzgruppe x x 96cm. Silverline Fahrrad-Kabelschloss 8 x mm. Sondermodell Badmöbel Zürich II holz hell oak.

Sonnenschirm 4m sandfarben mit Kurbel Alu Gestell. Das kommt, meiner Meinung nach, daher, dass man nur die erste 1 Buchung in Betracht zieht. Es benötigt jemand für ein Eigenheim. Der Kreditnehmer kann über die verfügen. Bis hierher hatten wir es mit Zahlungsmittel zu tun.

Der nächste Schritt ist der Entscheidende. Mit diesem Geld werden jetzt die Materialen und die Gehälter wie auch der Gewinn der Hausbaufirma verrechnet. So nun müsste es klar sein das die Schulden des Kreditnehmers zu Guthaben der Hausbaufirma und dann zu Guthaben der Arbeitnehmer in Form ihrer Entlohnung werden. Natürlich für alle die direkt oder indirekt am Hausbau beteiligt sind Jetzt ist auch klar sein das Einkommen wenn wir mal annehmen man wären bei der Hausbaufirma beschäftigt durch Schulden eines Dritten vorfinanziert werden.

Hier der Kreditnehmer kann auch der Tischlermeister oder Bäcker sein der sich selbständig macht. Nun wieder zurück zum Geld aus Luft oder dem Nichts.

Den stehen jetzt ein Haus gegenüber die Bank steht wohl im Grundbuch und nicht etwa Luft oder gar nichts. Eine Bank ist auch nur ein Unternehmen und wenn die Bilanz nicht stimmt, droht Kapitalverlust Aktie unattraktiv oder gar Pleite.

Es wurden nur Zahlungsmittel erschaffen es müssen aber zurückzahlen. Somit fehlt der Zinsbetrag von 80 und man kann ihn nicht zurückzahlen. Die Bank nimmt Zinsen über die Höhe kann man streiten als Risikoprämie und bezahlt damit ihren Bürokomplex und ihre Mitarbeiter. Solange die Mitarbeiter ihr Einkommen aus dem Kreditzins konsumieren, fehlt dieser auch nicht für die Tilgung.

Da eine gewisse Geldmenge immer zirkuliert ist also immer eine gewisse Liquidität vorhanden mit der die Zinsen bedient werden können. Man kann also mit einem Geldschein an einem Tag mehrere Forderungen begleichen. Es wurden Kredit aufgenommen dadurch ein Sachwert Hausbau geschaffen. Der Kredit wurde getilgt und damit auch Geldvermögen des Kreditnehmers. Die Bank hat für ihr Risiko der Vorfinanzierung Zinsen bekommen. Ein Skandal oder krimineller Vorgang kann ich hier beim besten Willen nicht erkennen.

Im Grunde gibt es überhaupt kein Geldvermögen. Netto jedenfalls, da Jedem Geldvermögen in gleicher Höhe Schulden gegen überstehen. Was in der Summe 0 ergibt.

Vermögen sind eigentlich nur Sachwerte da diese bleiben. Und das Geld ist nur dazu da diese Vorzufinanzieren und dann einfacher unter den Wirtschaft Teilnehmer auszutauschen. Dennoch schafft die Bank das Geld, bevor der Gegenwert geschaffen ist. Durch die Überlagerung der Kredite, und weil Kredite durch Kredite finanziert werden, wird doch immer weiter vorfinanziert, wird immer mehr virtuelles für nichts handfestes geschaffen. Daher bleibt es für mich dabei: Das Hausbauprojekt ist ja noch das harmloseste Beispiel, und fällt unter den geringen Anteil, den die Realwirtschaft einnimmt.

Was ist mit den Krediten, die sich die Zocker geben? Keineswegs, denn es gibt auch nicht wenige Menschen die in der Lage sind ihre Anschaffungen zu bezahlen ohne dafür einen Kredit aufzunehmen.

Auch das ist so nicht richtig. Tauschmittel war, ist und bleibt die Hauptfunktion des Geldes — egal was man mit ihm sonst noch alles anstellen kann. Das ist eine reine Behauptung und in keiner Weise belegt. Das sich — in den offiziellen Statistiken — Barvermögen! Nein, das tut sie nicht. Sie generiert nur eine Zahl mit dem Sinn, das nicht Tag und Nacht hunderttausende Menschen mit gefüllten Geldsäcken durch die Gegend fahren müssen.

In dem Zusammenhang auch interessant: Kriege als Mittel zur Rettung des Finanzsystems. Die Parteiendemokratie — ein Auslaufmodell https: Das Teile-und-herrsche-Spiel für die Systemsklaven https: Muss man eigentlich darüber diskutieren, dass im Grunde alles sowohl für das Gute genutzt werden kann als auch für das Schlechte pervertiert wird?

Das Zitat ist aber nur ein Auftakt zur Diskussion bzw. Es steht überhaupt nicht für Denokratie, sondern maximal für die Art von Scheindemokratie, die bis heute existiert.

In einer echten Demokratie sitzen die vier Füchse und der Hase am runden Tisch und erörtern, wie die 4 Füchse zu einem Abendessen kommen, ohne den Hasen zu schlachten. Das kann man geradezu als Sinnbildende Metapher für eine echte Demokratie verstehen. Der Gedanke dazu ist auch schon ziemlich alt: Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden. Also um wirklich zu verstehen was Demokratie sein soll und ist, muss man einen Historiker der bewandert ist mit dem Altgriechischem.

Ein Beispiel wo auch die falsche Übersetzung einfach übernommen wurde und bis heute sehr viele falsch sagen: Menschlichkeit ist ein Charakterzug, dagegen kann man kein Verbrechen ausüben. Man kann ein Verbrechen gegen Schwarzhaarige verüben aber nicht gegen Schwarzhaarigkeit.

Was ich dort ganz interessant fand war, dass das Geld an Wert verliert, wenn es gehortet wird. Das zwingt zur Ausgabe des Geldes. Für die User die es noch nicht richtig verstanden haben. Hier noch ein Beitrag von Franz Hörmann wo er die Thematik meines erachtens einfach u logisch erklärt. Unter anderen auch die von Franz Hörmann gegründete Osbeee. Meines Erachtens könnte jeder von uns schon einiges mehr machen um dieses System nicht mehr zu unterstützen. Einfach mal das Konsum verhalten ändern.

Heimische Produkte direkt beim Bauern oder Hersteller beziehen. Nur das kaufen was man wirklich benötigt u was man sich auch leisten kann. Den Banken das Kapital entziehen in dem man sein Geld von der Bank holt. Ich Persönlich hole meinen Gehalt immer direkt vom Konto ab und bezahle fast alles nur noch Bar. Ich glaube nämlich nicht das ein Umdenken u die Einführung eines neuen Systems ohne einen totalen Zusammenbruch des Alten überhaupt möglich ist.

Aber ich glaube auch das dies nicht mehr allzu Lange dauern wird. Der Tischler gibt dem Bauern einen Tisch. Er nimmt Eier und eine Forderung auf Eier gegen den Bauern. Der Tischler würde gerne die Forderung auf Eier an andere weitergeben und damit etwas anderes kaufen. Die anderen kennen aber den Bauern nicht, müssten sich erst über ihn erkundigen, bevor sie eine Forderung auf Eier gegen den Bauern akzeptieren. Also geht der Bauer in den Tempel.

Der Priester dort erkundigt sich über den Bauern, legt fest, wie viele Tempelpunkte Eier wert sind, gibt ihm Zettel mit den Tempelpunkten Geldscheine und sagt dem Bauern, dass er Tempelpunkte bis in einem Jahr wiederbringen soll, und noch 90 Eier dazu.

Meine Hühner sind weggeflogen. Dann zahlt der Bauer den Tischler in Tempelpunkten. Wenn nun einer beim Bauern mit Tempelpunkten bezahlt, bringt er diese in den Tempel und denkt immer an die Drohung mit der Opferfeier. Guthaben des Tempels und Schulden des Bauern sind gleich. Ob das aus ungelegten Eiern und Tempelpunkten, einer bevorstehenden Opferfeier oder aus erneuten Zukunfsplänen besteht, wird sich am Zahltag zeigen.

Die 90 Eier, die der Bauer an den Tempel geben muss, ergeben sich aus der Risikoabschätzung des Tempels und seiner Monopolstellung als einzigem Aussteller des allgemein anerkannten Zahlungsmittels. Das erste nennt Keynes Risikoprämie und das zweite Liquiditätsprämie. Sollten die Leute an der Autorität des Tempels zweifeln und die Tempelpunkte nicht mehr als Zahlungsmittel anerkennen, können sie ja zum Tempel gehen und eine Opferfeier mit den Priestern als Hauptdarsteller veranstalten. Sie brauchen dann nicht mehr ihre Zinsen an den Tempel zu zahlen, verlieren dadurch allerdings auch ihre Ansprüche auf Eier und dergleichen gegeneinander.

Die Priester bekommen so viele Eier und dergleichen, dass sie das gar nicht alles essen können. Davon kaufen sie Land und lassen Häuser bauen, die sie dann vermieten. Daneben können Leute, die etwas besitzen, das sie nicht brauchen, das an die verleihen, die es brauchen, und sich dafür bezahlen lassen. Die Bezahlung besteht hier aus Risikoprämie und etwas, das Gesell Urzins nennt. Dann können sie dem Tempel Konkurrenz machen. Der Bauer kann seinen Eiervertrag statt mit dem Tempel auch mit den Hütern des Eigentumklumpens machen.

Er leiht sich Eigentum aus dem Eigentumklumpen und verspricht zusätzlich zur Rückgabe des Eigentums 70 Eier. Die Forderung gegen den Bauern, diese Papiere ein Jahr später wiederzubringen, zählen sie noch nicht zu ihrem Eigentum, weil das ihrer Vertrauenswürdigkeit schaden würde. Irgendwann sind sie nicht mehr unterscheidbar. Die Hüter der Eigentumklumpen wollen die anderen Eigentumklumpen kaufen und so steigt deren Wert. Da die Einnahme aus dem Verleihen von Eigentum gemessen in Eiern und Tischen nicht steigt, lügen die Hüter der Eigentumklumpen sich selbst und sich gegenseitig die Hucke voll, indem sie Forderungen auf Eigentum zu Eigentum erklären und Versicherungen auf Ausfall dieser Forderungen ebenfalls.

Vielleicht sollten Leute auch einfach mal ihr Hirn anschalten und selber denken! Jeder muss für sich selbst sagen: Jetzt ist Schluss, ich lebe mein Leben nicht, wie es mir von oben vorgekaut wird, sondern so, dass ich mich wieder als Mensch, und nicht als Konzern gesteuerte Fress-Furz Maschine, fühlen kann!!!

Veränderung fängt bei jedem selbst an! Pffff, einfach mal darauf geschissen! Wer Lust zum basteln hat, kann sich vertikale Windräder bauen. Der finanzielle Aufwand dafür ist ein Witz. Wir sind wütend, wir lassen uns nicht mehr verarschen, ausbeuten und dumm machen!!!!

Wer sich von Parteien Instrumentalisieren lässt, bleibt nur eine Marionette! Niemand baut DIR ein warmes Nest. Das musst du selbst tun! Und wenn du nach Ausflüchten suchst und den Kopf in den Sand steckst, musst du dich nicht wundern, wenn man in deinem Arsch ein Fahrrad abstellt!

Wenn die Politik schon so weit ist, dann dauert es nicht mehr lange und ihr seid wirklich handlungsunfähig und dann wird es kein WIR mehr geben! Ihr habt jetzt Bedenken? Weshalb, habt ihr noch so viel zu verlieren? Wir bräuchten erst einmal "dieses und jenes, eine Übergangsphase? Das glaubt ihr nicht??? Ich habe zwei Menschen verloren, die an diesem beschissenem System verzweifelt sind!

Und ihr müsst nur mit offenen Augen in die Welt schauen, dann könnt ihr das Elend sehen! Und ich sage NEIN! Weil ich keinen Anwalt bezahlen kann, der sich auch den Fall anguckt und mich adäquat vor Gericht vertreten würde. Weil ich es satt habe! Weil ich eh keine freie Wohnort Wahl habe und immer wieder nur im Hartz4 Ghetto lande, in denen keine Bürgerrechte mehr gelten, weil sie zugleich auch No Go Bereiche sind, in denen Polizeisondergesetze gelten!

Meine Lebensfreude, meine Gesundheit und meine Familie! Ihr beschissenen Industriefaschisten, ihr Helfer und Helfers Helfer: Ich wohne soooo weit ab vom Schuss, sodass ich mich mit niemanden solidarisieren könnte, ich muss alleine NEIN sagen. Viele von euch haben ganz andere Möglichkeiten und euch fällt immer noch nichts anderes ein, als hier zu schwafeln, was man alles machen müsste, weil Lieschen Müller von neben an sich sonst ängstigen würde?

Ängstigen vor was, vor Selbstverantwortung??? Lieschen Müller wird sich bald ganz anderen Realitäten stellen müssen, und die werden sie nicht nur ängstigen, sondern bis ins Knochenmark erschüttern!

Aber bis dahin gehen all jene vor Hunde, die nicht den Luxus haben, sich in einer rosa roten Blase zu wälzen um darauf zu warten, dass ein Führer vom Himmel fällt! Ich kann auf so vieles verzichten, aber nicht auf Freiheit! Was macht euch so abhängig, dass ihr die Freiheit und die Würde des Menschen an Leute verkauft, die euch belügen, betrügen und die euch zerstören? Unsere gemeinsamen Nenner sollten sein: Die Würde des Menschen ist unantastbar! Nie wieder Industriefaschismus, Bevormundung und Sklaverei!

Nie wieder einem Führer in den Krieg und Untergang folgen! Wir sollten endlich aufstehen und gemeinsam brüllen: Nein, wir lassen uns nicht mehr von euch vergewaltigen, wir fordern unsere Grundrechte zurück!!!

Lieber van Galgenberg, Sie haben so sehr Recht mit allem was Sie schreiben! Niemand hat gemerkt, wie sehr er an dieser Welt, an all den Lügen und der Pseudo-Liebe, die ihm entgegen gebracht wurde, litt! Den Abend zuvor hatte ich mit seinem Onkel gesprochen, bei dem der junge Mann seit ca. Ich bat ihn, dass sich sein Neffe bitte bei mir melden soll, weil ich das Gefühl habe, dass etwas anderes dahinter steckt, was es gilt herauszufinden.

Doch dazu kam es nicht mehr! Am nächsten Tag erhielt ich den Anruf von seinem Selbstmord. Ich war und bin noch immer zutiefst erschüttert, mache mir Vorwürfe, nicht von mir aus in Kontakt gegangen zu sein, sondern stattdessen mit seinem Onkel über ihn, statt mit ihm, gesprochen zu haben. Und mir wird klar, dieses System frisst unsere Kinder!

Ich bin Omi von dreijährigen Zwillings-Jungs und um ihre Zukunft ist mir mehr als bange! Sie haben einen Anspruch auf einen Anwalt, der Ihre Rechte verteidigt! Im Gegenteil, es hat sich sogar herausgestellt, dass ihre Bezüge falsch berechnet waren und sie hat noch eine ordentliche Nachzahlung bekommen. Die Anwaltskosten muss der Staat, also die Steuerzahler, übernehmen!

Und auch die Nachzahlung! Allerdings kenne ich auch eine Angestellte in der Arbeitsagentur, die aufgrund der Arbeitsbedingungen dort, tief verzweifelt ist.

Auf ihren Schreibtisch, so ihre Auskunft, häufen sich die immer neuen Rechtsprechungen, die niemand mehr versteht, geschweige denn liest. Beliebt sind die Kollegen, die die meisten Sanktionen verhängen…Sie, die immer das Gespräch sucht und alles tut um Sanktionen zu vermeiden, wird gemoppt und ausgrenzt. Meine Arbeit ist nicht beliebt, weil sie nicht das bewirkt, was der Mensch der zu mir kommt, erst einmal erhofft: Ziemlich schnell stellt sich heraus, dass das so nicht geht!

Doch sich der eigenen Wahrheit zu stellen, bedeutet auch, sich seiner eigenen Geschichte zu stellen! Diesen unglaublichen Schmerz zu ertragen, schon von Anbeginn seines Lebens, von den Menschen, die ihm Liebe, Halt und Geborgenheit geben sollten, zum Objekt gemacht worden zu sein, von diesen Menschen verraten worden zu sein und um überleben zu können und blieb dann, als einziger Ausweg, nur noch der Selbstverrat!

Sie sind ein mutiger und aufrechter Mensch und haben trotz der schlimmen Verluste in ihrem Leben, nicht den Mut und die nötige Energie verloren, sich aufzulehnen. Eine Möglichkeit wäre, dass Sie ihre Anonymität hier im Forum aufgeben und nach Mitstreitern suchen, die in ihrer Nähe wohnen…. Sie haben Recht, wir müssen uns solidarisieren und zusammen Nein sagen. Nein sagen und etwas Besseres aufbauen, was allen Gutes tut.

Nicht mehr auf Kosten anderer leben und einander helfen. In Kommunen findet man Inseln der Kooperation, in denen andere Gesetze gelten. Ich denke Sie haben viel Energie, die auch anderen Kraft geben könnte, sich zu erheben. Und Sie haben Recht, dass es bald noch viel mehr Leuten so gehen wird wie Ihnen. Erkennen wir es jetzt, schliessen uns zusammen udn geben uns Kraft. Nur die Starken können gegen den Strom schwimmen. Umgekehrt ist es richtig. Wenn ein Führer mich oder eine Gruppe durch den Dschungel, durchs Gebirge, durch Wälder usw führt, dann ist er mir eine Hilfe und besorgt darum das mir nichts schlimmes passiert, das ich keinen Fehltritt mache, das ich mich nicht verlaufe, nicht verletze etc.

Er übernimmt Verantwortung und ist um mein Wohl bedacht. Der Mensch braucht Führer. Das ist ab einer gewissen Menge nicht mehr möglich. Da braucht es Koordination und Kooperation die von Menschen geführt, gelenkt wird, die den Blickwinkel von oben haben und deshalb das Gesamtbild überblicken können, was von unten nicht möglich ist.

Daran ist nichts überhebliches — zumindest sollte es so sein — sondern es ist ein feststehender Fakt. Eigentlich sind Führer und Geführte eine ziemlich perfekte Symbiose gleicher Art, eine sich gegenseitig brauchende, helfende, unterstützende, wechselseitig profitierende Einheit. Ja, ein Führer ist etwas Positives. Es gibt schon viele. Der Strom ist noch versteckt in den vielen kleinen Bächen. Die Bewegung ist verzweigt Individuen, verschiedene Interessen und Perspektiven und das ist gut so.

Die Bäche sind noch klein, aber wenn es stark regnet, schwillen sie an, da der Weg von den Pionieren bereits gebahnt ist. Die Bäche werden zusammenfinden. Wir kommen aus verschiedenen Richtungen zusammen und haben dasselbe Ziel, den Ozean: Frieden untereinander und mit der Erde. Der gegenwärtige Mainstream hat wahrscheinlich nur eine Quelle, die Gegenbewegungen speisen sich aus vielen Quellen und vereinigen sich zwangsläufig.

Das haben mittlerweile die meisten begriffen, die sich ein bisschen mit dem Geldsystem befassen. Ich beschäftige mich seit Jahrzehnten mit Geld und diversen System. Da wurden teilweise schon recht abenteuerliche Behauptungen aufgestellt. Was mich immer am meisten dabei wunderte, das kein breiter, hörbarer Einspruch erfolgte.

Des Einen Geld sind des Anderen Schulden, wäre da schon zu-treffender. Ich kann nicht belegen das alles Geld aus Schulden besteht. Aber ich kann darlegen, wie Geld zustande kommt das nicht aus Schulden besteht. Dereinst hatte ich Nur nebenbei, die Firma bilanzierte mehr als ausreichend im schwarzen Bereich und war nicht verschuldet. Von dem Angesparten finanzierte ich mein Unternehmen, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen.

Ich arbeitete 2 Jahre mindestens Stunden die Woche und war dann in der Lage Personal einzustellen. Nach und nach konnte ich bis auf 40 Angestellte erweitern, die alle bezahlt wurden — ebenso wie weitere betriebliche Investitionen — ohne je einen Kredit zu nehmen. Meine Kunden haben mit Sicherheit auch kein Kredit aufgenommen um sich die von mir angebotene niedrigpreisige Ware zu leisten. Hier wird deutlich, das nirgendwo in der Kette irgend eine Geldschuld entstand.

Und ich bin kein Einzelfall. Das gesamte Handelssystem funktioniert so, wenn auch sicherlich längst nicht immer ohne jeglichen Kredit.

Ein Freund hat sich ein neues gebrauchtes Auro gekauft. Dafür hat er einen Kredit von Selbst wenn die Bank Es bleibt also erst einmal ein Nullsummenspiel.

Am Ende des Geschäftes, also wenn die Es spielt auch keine Rolle, ob Giralgeld von Konto zu Konto wandert und erst einmal gar nicht physisch existiert, da letztlich immer!

Nur eben nicht alles auf einmal. Und deswegen ist es sinnvoll eben nicht mit Vollgeld welches umständlich buschstäblich Bergeweise verwahrt werden müsste, zu arbeiten. Das ganze System ist dem menschlichen Verhalten und Umständen angepasst — es ist quasi natürlich gewachsen und immer wieder angepasst worden. Wir legen uns ja auch keine Lebensmittel oder Wasservorräte für Jahre an, sondern verlassen uns darauf, das wir sie nach Bedarf schnell besorgen können.

Das wirklich gefährliche an dem System ist der Zins, der untrennbar mit dem Zinseszins und dem sich daraus egebenden exponentiellen Effekt verbunden ist. Ich stelle das immer ganz einfach — wie viele andere auch — mit dem Josephspfennig dar. Der aktuelle Hype um das Geldsystem wird meines Erachtens falsch geführt. Diese Diskussionen führen zu zehntausenden Büchern und Abermillionen Stunden Verbalbeschäftigung über Jahre, aber nicht zu einem gewünschten oder brauchbaren Ergebnis.

Die mit Sicherheit kommende Zeit, ab der die Menschheit ohne Geld viel besser klarkommt, werden wir mit gleicher Sicherheit nicht mehr erleben. Will man unser Geldsystem ändern, funktioniert das heute nur noch global — nicht nur aus ethischen Gründen. Erleichternd deshalb, weil das Gesamtpaket viel logischer aufgebaut und sehr leicht verständlich gemacht werden kann. Alles Geld ist Schuld, so verstehe ich das auch. Wenn ich etwas leiste und dafür einen Schuldschein Geld bekomme, habe ich damit bisher in der Praxis ein Recht auf Gegenleistung bekommen — die Gemeinschaft der am Geldsystem beteiligten steht in meiner Schuld.

Daher müsste eigentlich auch an die Gemeinschaft zurück gezahlt werden und das ist im Prinzip auch der Fall. Nicht aber bei den Zinsen. Wenn die Zinsen ebenfalls an die Gemeinschaft zurückfliessen würden, fände ich Zins berechtigt und auch sinnvoll wer sich etwas kauft, wofür er noch keinen entsprechenden Gegenwert geleistet hat, kann seinen Erwerb schon jetzt geniessen obwohl er es mit Erspartem erst in 20 Jahren machen könnte, z.

Und weil alle Kreditnehmer davon profitieren, ist das evtl. Somit hätten alle ein wenig Schuld, die im Kreditsystem mitspielen. Der Zins müsste in die Gemeinschaft zurückfliessen, dann wäre es fair. Ich bin mir nicht sicher, ob es so einfach ist, aber das ist momentan so, wie ich es verstehe.

Deine Zahlen stimmen nicht. Die Eurozahl könnte daher ungefähr stimmen. Was das eigentliche Problem angeht, kannst du mit deinem Unternehmen nicht argumentieren. Das wäre ungefähr wie die Bahn, die teurere Tickets verkauft, und dann einzelne Züge also eigentlich ja nur deinen Sitzplatz nur mit Ökostrom von Düsseldorf nach Stuttgart befördert.

Der Absatz darunter über den Freund, der das Auto gekauft hat, klappt besser. Es ist ein Nullsummenspiel, bis auf die Zinsen. Insgesamt bleibt es immer ein Nullsummenspiel. Deswegen sagt Heiner Flassbeck, Schulden vs Vermögen hebt sich auf.

Ich persönlich glaube, dass das ungenau ist. Wenn man Schulden mit Vermögen gegenrechnet kommt denke ich ein Guthaben raus. Ich glaube das müsste so etwas wie die im Umlauf befindliche Geldmenge sein. So etwas, weil es da auf die genauen Definitionen ankommt. Ich denke im Moment, das Flassbecks Argument uneingeschränkte Gültigkeit hat.

Finanztechnisch sind noch so hohe Schulden völlig unproblematisch, weil sie immer einem Guthaben gegenüber stehen. Es ist eben nur Bilanzierung.

Ich glaube es kam hier im Video — wenn ich von einer Bank 1. Und wenn sie einwilligt benötigt sie Die bezieht sie von der Notenbank, die das Geld praktisch immer rausrückt. Das allerdings dann nicht als Notenbankgeld, sondern erstmal als Spielgeld. Das ist quasi wie im Kasino. Und erst, wenn ich in ein anderes Kasino gehen will muss ich die Chips in Notenbankgeld umtauschen, um sie im nächsten Casino die andere Bank in die dort üblichen Chips umzutauschen.

Und dass sind Die werden vermutlich auch noch besteuert — ich glaube aber das der Satz da deutlich unter Einkommenssteuern oder auch nur Mehrwertsteuern liegt. Der Punkt ist, dass die Bank mit Die Salden bleiben dabei immer im Gleichgewicht, wie Heiner Flassbeck argumentiert, das gilt auch für den Zins. Der Zins pleibt ein Problem es ist ein rein politisches Problem. Denn vereinfacht vormuliert bedeutet Geld Macht, und die Banken bekommen reichlich davon, und zwar für gar nichts.

Stimmt, das ist der korrekte Wert in DM Verstehe ich nicht, kriege ich keinen Bezug hin. Das Beispiel mit der Selbstständigkeit dient nur zur Veranschaulichung das es sich nicht um Schuldgeld handelt.

Die ganze Debatte scheint mir auch sehr künstlich verkompliziert. Das ist weder nötig, noch nützlich und schon gar nicht zielführend. Das A und O ist der gewollte unnatürliche Mangel und der Zins.

Ich wollte damit ausdrücken, dass insofern du dein Geld auf einem Giro- oder Sparkonto hattest, und eben nicht in die Matratze gepackt hast, es Teil des Bankensystems ist, und als solches nicht getrennt betrachtet werden kann.

Auch wenn das für dich vielleicht gewisse Vorzüge hatte, nicht verschuldet zu sein. Ich halte weniger die Debatte für künstlich verkompliziert, als vielmer das bestehende Geldsystem. Der Zins ist der Anteil am zukünftigen Profit für denjenigen, der die notwendigen Vorauskosten für die Unternehmung bereitstellt. Ziel der Veranstaltung ist Wertverwertung und Anstieg der Wertmasse.

Wo nimmt denn die Notenbank einen Kredit auf, wenn sie Geld herausgibt? Und tut sie das immer? Hat der Römische Kaiser einen Kredit aufgenommen, um seine Soldaten zu bezahlen? Wenn ja, bei wem und wie? Die Kompetenz der Notenbank ist rein formal, aber nicht substantiell.

Ihre Geldschöpfung aus dem Nichts kann nur die reale Wertsubstanz der Kapitalakkumulation repräsentieren. Wird mehr Geld eingespeist, als es den wirklichen Wertverhältnissen entspricht, hat das die Entwertung des Geldes selbst zur Folge, Das gilt natürlich erst recht, wenn sich der Staat nicht mehr den Bedingungen des Kredits unterwirft, sondern seine Notenbank anweist, ihm direkt Geld zu überweisen.

Andererseits wollen sie die Konsequenzen durch eine rigide Sparpolitik eindämmen. Damit bewegen sie sich in einem zirkulären Widerspruch, der nur zu neuen Verwerfungen führen kann. Wenn sich Staatsversagen und Marktversagen in immer kürzeren Abständen die Klinke in die Hand geben, verweist das auf die Krise des übergreifenden Mediums selbst.

Der Rückgriff auf Rom unterstellt, dass damals bereits die selben Verhältnisse geherrscht haben. Das ist nicht der Fall. Genauso dachte ich selber auch, bis Streng Geheim mich auf Anfrage hin aufklärte, warum wir nicht nur über die Geldmenge sondern auch über das Zurückziehen von Geldmengen aus dem Umlauf!!!

Wenn es nicht in den Umlauf eingespeist wird, wenn es also dem Umlauf künstlich vorenthalten wird, kann man soviel mehr an Geld aus dem Nichts schöpfen wie man will, nur bewirkt das eben KEINE Inflation!

In den letzten Jahren hatte ich immer darauf geachtet, ob die Geld- Menge erhöht wurde. Weil ich auch dachte, dass wenn sie erhöht wurde, eigentlich die Goldpreise steigen müssten.

Und dann wurde die Geldmenge erhöht, doch trotzdem dümpelten zunächst die Goldpreise NACH , wo sie sehr hoch waren, wieder dahin, und ich fragte mich, wie das angehen könne.

Genau das meine ich. Und warum ist das so? Weil ich es sage! Weitere Erklärung erübrigt sich. Man könnte sagen, wenn ich am Ende des Monats mein Gehalt erhalte, habe ich dem Arbeitgeber einen Kredit über 30 Tage gewährt.

Das hat aber mit dem realen Geldschein immer noch nichts zu tun. Der entsteht wiederum durch Arbeit. Geld war, ist und bleibt in erster Linie seiner Basis treu — Tauschmittel.

Alles andere drum herum ist die künstliche Verkomplizierung zum Zwecke der Vorteilnahme, Ausbeutung, Versklavung usw usf. Traue niemals einer Bank. Sie begründeten es zwar nicht, aber paukten es mir immer wieder mal verbaL ein.

Damals 19 jährig nahm ich einen Kredit über Den Kredit nahm ich auf, weil er so günstig war, das ich innert der Laufzeit einiges mehr daraus machen konnte. Laufzeit war vereinbart auf drei Jahre und am Ende hatte ich Zusätzlich wurde das Konto gesperrt.

Wohlgemerkt ohne jeden für mich erkennbaren realen Grund, da die Kreditraten ja automatisch jeden Monat vom Konto abgezogen wurden und zusätzlich das Konto ja jederzeit auch mit dem Guthaben über Ich schrieb dann einen gepfefferten Brief an die Geschäftsleitung, woraufhin nach einigem hin und her die Kreditkündigung zurückgezogen wurde und das Konto wieder auf alten Stand gebracht wurde.

Übrigens der Anlass der Kreditkündigung war auch interessant. Ich hatte 6 Knöllchen innert 2 Wochen produziert. Da ich in dieser Zeit umzog, ging die Post an meine alte Adresse und erreichte mich nicht mehr, obwohl ich mich umgemeldet hatte.

Aus den Knöllchen wurden dann Haftbefehle — von denen ich auch nichts erfuhr — mit einer Strafe jede einzeln insgesamt glaube 8 Tage waren es. Diese meinte das interessiere sie nicht und das bleibt jetzt so wie es ist. Daraufhin schrieb ich besagten gepfefferten Brief und das Konto wurde in alten Stand versetzt.

Und ich bleibe dabei, das Geldsystem ansich ist nicht kompliziert, es wird nur künstlich verkompliziert um sich zu bereichern, um Menschen zu unterdrücken und zu versklaven. Der Zins ist eigentlich und ursprünglich — das ist innerhalb dieses Systems sogar vernünftig — ein Risikoaufschlag. Das haben Menschen — wie z. Sie argumentieren, warum solle ein Mensch Geld verleihen, wenn er nicht daran verdient oder sonstige Vorteile erhält? Darauf kann ich nur mit einer Gegenfrage antworten: Warum sollten Menschen vor einer roten Ampel anhalten?

Na ja, man kann es auch so sehen das man einen Wertschein bekommt. Diese Rechte beinhalten aber keineswegs eine Schuld Anderer, sondern ebenfalls ein Recht. Geld wird aus dem Nichts geschöpft und zwar erst dann, wenn Kredite vergeben werden. So einfach ist das.

Da das Geldsystem ein Werkzeug der Elite ist, sind alle Bestrebungen, das Geldsystem zu ändern zum Scheitern verurteilt. Ja ja, schon klar. Wichtig ist aber nicht so sehr wie jemand was sieht, sondern wie es in der Realität ist.

Für den Einen ist es immer halbvoll, für Andere immer halb leer. In der Realität sagt dir der Wirt wenn du ihn aufforderst das Glas voll zu machen, weil es nur halb voll ist; ne ne mein lieber, das Glas ist bereits halb leer. Trink mal ganz leer, dann kriegste auch wieder ein volles. Die Form dieser Anlage ist jedoch verschieden.

Das industrielle und kommerzielle Kapital auch das von Dienstleistungsunternehmen wird in Arbeitskraft, Gebäude, Maschinen usw. Tatsächlich handelt es sich nur um eine abgeleitete Form des Mehrwerts, denn der Zins und natürlich die Rückzahlung des ausgeliehenen Geldkapitals kann nur abfallen, wenn die entleihende Instanz, in der Regel ein industrielles oder kommerzielles Kapital, dieses Geld in reale kapitalistische Warenproduktion steckt und diese auf dem Markt realisiert worden ist.

Der Mehrwert spaltet sich auf in Unternehmensprofit und Zins, wobei der Zins letztlich nichts anderes als der abgetretene Teil des Unternehmensprofits ist. Seit Beginn der er Jahren wird produktive Arbeitskraft durch die 3.

Damit kam die absolute Mehrwertproduktion zum Erliegen, was als Profitkrise deutlich wurde. Zunächst gingen die Staaten mit keynesianischen Mitteln dagegen vor, also mit Ausgabe von Staatskrediten. Da die Verwertung aber nicht ansprang, war das erste Phänomen der Finanzblasenökonomie wachsende Staatsverschuldung mit ausufernder Inflation in den kapitalistischen Zentren und Hyperinflation in der Peripherie.

Der Begriff hierfür ist Stagflation. Dann traten die Neoliberalen auf den Plan und machten das staatliche Eingreifen vermittels deficit-spending als Ursache der Misere aus. Bekanntlich ging mit der neoliberalen Wende eine soziale Spaltung auch in den kapitalistischen Kernländern einher. Der Sozialstaat mutierte zur repressiven Krisenverwaltung einer wachsenden Massenarmut. Dieser Eindruck verstärkte sich noch, als in den 90er Jahren eine Art Wiedergängertum der Finanzblasen-Ökonomie in die sogenannte Realwirtschaft begann.

Dort fand seit Reagan eine doppelte Verlagerung statt; nicht nur vom Staatskredit auf die private Vermögensinflation, sondern auch innerhalb des Staatskredits von Sozial- und Kulturprogrammen auf eine forcierte defizitäre Rüstungsökonomie. Daraus entstand eine abenteuerliche globale Arbeitsteilung. Obwohl auch hier die Massenarmut zunahm, konnte auf diese Weise die Mittelklasse ein Konsumwunder tragen, das sich nicht mehr aus realer Wertschöpfung speiste.

Dieses scheinbar reale Wachstum ist auf Sand gebaut, weil es seinen Ausgangspunkt nicht in Einkommen aus realer Mehrwertproduktion hatte, sondern von den Finanzblasen genährt wurde. Deshalb ist auch die Verlagerung industrieller Arbeitsplätze etwa in die Wachstumswunder China und Indien eine optische Täuschung.

Zunächst aber beschränkten sich die Börsenkräche und Staatspleiten auf regional begrenzte Räume Südamerika, das ehemalige Jugoslawien usw.

Ihr Ergebnis ist die Finanzkrise von , die bis heute anhält. Die Stagflation als Phänomen kehrt aber noch nicht zurück, weil eben die Geldmenge von der Wertsubstanz entkoppelt wurde. Wären wir Mediziner, denen man einen Patienten mit Schusswunde herbrachte, müssten wir über das rein-Medizinische hinaus ja auch die Polizei hinzuziehen, um etwaige strafrechtliche Gesichtspunkte zu klären.

Es gibt ja eine Schrift aus dem Wenn wir einmal von der Frage nach der wirklichen historischen Quelle der Schrift mit Titel: Und der ist über hundert Jahre alt, worauf sogar George Friedman hinwies. Wenn ihr Kreis geschlossen ist, werden alle Staaten Europas in ihren Ringen eingeschlossen sein wie in einem Schraubstock.

Unsere Losung ist — Gewalt und Täuschung. Nur die Gewalt siegt in politischen Angelegenheiten, besonders, wenn sie in den für Staatsmänner wichtigen Gaben verborgen liegt. Keine einzige Ankündigung wird ohne unsere Kontrolle in die Oeffentlichkeit gelangen. Wenn wir unser Königreich aufgerichtet haben, wird es uns unerwünscht sein, wenn es darin noch eine andere Religion geben sollte. Zusammenbruch der christlichen Religion vollkommen sein wird…Wenn endlich die Zeit gekommen ist, die päpstliche Macht zu zerstören, wird der Finger jener unsichtbaren Hand die Völker auf den Vatikan hinweisen.

Wenn sich jedoch die Nationen auf ihn werfen, werden wir uns den Anschein seiner Verteidiger geben, als ob wir übermässiges Blutvergiessen verhindern wollten. Durch diesen Vorwand werden wir in seine innersten Verhältnisse eindringen und nicht früher wieder herausgehen, bis wir die päpstliche Macht völlig in der Hand haben. Der Prozess brachte aber keine Klarheit. Profile photo of Petra Petra sagt: Das ist mir alles nicht erst seit vorgestern klar.

Ich sehe keinen Bezug, da ich darüber nicht geschrieben habe. Wenn es nur staatliche Banken gibt — also dem Volk gehörend — stellen diese Kredite zur Verfügung, an denen sie nichts verdienen müssen, sondern die Zinsen nur dazu dienen das Ausfallrisiko abzudecken.

Die Kosten der Banken werden aus Steuermitteln bedient. Das ist eben in dem System das Ideal. Das ist zumindest eine interessante These die ich noch nicht kannte — wirft aber Fragen auf. Gedecktes Geld entsteht demnach durch den Leitzins, aber nur wenn dieser positiv ist. Und wie fluppt dann die Formel, je höher der Leitzins desto gedeckter das Geld? Und die Realwirtschaft kommt mit höherem Zinssatz wesentlich besser klar als mit niedrigem? Ach ne, das waren ja die Kreditgeber die nix mehr verdienen.

Da stellt sich mir wiederum eine Frage und zwar ab wieviel Prozent vorläufigem Gewinn oder Ergebnis denn verleih von Geld lohnend wird. Wenn wir mal von deiner falschen Darstellung des negativen Haupttenders Leitzins zu den Fakten wechseln, lässt sich eine ziemlich genaue Rechnung aufmachen. Dann wären das flockige 6. Damit kommt man mit nem Bierstand schon ganz gut über die Runden. Im Minus war er allerdings noch nie — jedenfalls nicht bei der EZB. Das ist der sogenannte Spitzenrefinanzierungssatz.

Es gibt aber auch einen Minuszinssatz. Da beträgt der sogenannte Einlagesatz z. Ja klar, die Welt ist bankrott!! Wer ruft dies mal laut medienwirksam aus?? Wir werden dies machen. Also, solange keiner öffentlich zu gibt, dass er bankrott ist, so lange ist er nicht bankrott und kann täglich umschulden und Fälligkeitstermine nach hinten verschieben.

Darum bricht das System auch nicht zusammen, obwohl es seit 20 Jahren schon bankrott ist. Wie Christoph Pfluger richtig sagt am Schluss: Genau das machen wir mit der Ausrufung des Bankrotts.

Der das hat nur Sinn, wenn wir ein besseres System anzubieten haben, das erprobt und funktional und vor allem komplett anders und damit besser ist.

Und das haben wir nun. So ist es auch mit dem Kapitalismus. Damit er friedlich zusammenbrechen kann, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein: Die neue Titanic muss bereits neben der sinkenden sichtbar schwimmen und besser und schöner aussehen.

Übrigens ist die Konkurswelle der letzen 20 Jahre der Stabilisator des sehr langsamen Sinkens der alten Titanic. Somit konnte das durch den Bankkredit geschöpfte Geld nun frei in der Wirtschaft länger zirkulieren, und es wurde nicht mehr automatisch durch den Zins auf die Banken zurück gesaugt.

Was könnten wir nach der Ausrufung des globalen Bankrott alles neu und besser und menschlicher machen mit unserem neuen System? Wer keinen Geltmantel mehr kennt, braucht keine Versicherungen. Wer keine Versicherung braucht, wird überlegter, Eigenverantwortlicher und Lokaler handeln und einkaufen, und er braucht nicht mehr auf den Preis achten, sonder fragt nach der Produktionsmethode und dem Zustand des Produzenten, seiner Umgebung, seiner Mitarbeiter-Entlohnung.

Dadurch wir das kleine dezentrale wieder gefördert und kann überleben. Der Preis ist nur noch die Buchhltung und muss nicht mehr in werthaltigem Mangelgeld eingefordert werden. Dadurch löst sich jeglicher Geldeintreibungs-Kampf auf. Alle Inkassobüros und Schuldbetriebungs-Gericht und Konkursämter können schliessen. Der Zeitdruck mach uns stressfrei und gesünder. Die überflüssigen Ärzte können sich sinnvolleren Beschäftigungen widmen oder einfach nur Golfspielen gehen wie die überflüssigen Bänker, Inkassounternehmer, deren Heer von Anwälten und Richter auch.

Die Konkurrenzgesellschaft wandelt sich nun in eine Solidargemeinschaft. Die Kriege werden alle beendet, weil wir alle Systemlügen über den Mangel aufdecken. Daher ist jeder uns aufgezwungene Kampf um Ressourcen auch als Lüge der Elite entlarvt. Gerne werden wir hier in einem Video dieses System vorstellen. Wir warten auf die entsprechende Einladung. Womit wir beim Thema sind: Der Mensch kann den einfachen Satz bewusst denken: Michaela Es ist die gesellschaftliche Form, das moderne Ensemble, die dieses Denken in ihrer Sphäre der Öffentlichkeit erzwingt.

Hier ein konkretes Beispiel für die Tatsache, dass das Formelle höher gewichtet wurde als das Sinnhafte: Seit fast sieben Jahren hat mich jemand dazu genötigt, zu prozessieren. Grund dafür war ein Formfehler eines Notares bei einer Beurkundung. Weil die Beurkundung den Formfehler enthielt — so die dritte Instanz in dem Verfahren — hat das Gericht, das die Urkunde für rechtsunwirksam erklärt und hat sich mit dem Inhalt gar nicht mehr befasst, aus dem der Sinn dieser Beurkundung hervorging.

Erst durch ein parallel dazu laufendes Verfahren, in dem wir die Versicherung des Notares regresspflichtig machten, wo das dann auf aussergerichtlichen Vergleich hinauslief, kippte das erste Verfahren uns zugunsten, so dass die Frau, die uns verklagt hatte, nun selber eine 6 stellige Summe auskehren musste an andere, die ansonsten ich hätte auskehren müssen. Der Formfehler war Anlass dafür, dass Gerichte und Rechtsanwälte bezahlt werden mussten.

Hätten die Gerichte sich mit dem Sinn der Urkunde befasst, die formell — weil sie nicht zweifach einen Hinweis enthielt, es ging um zwei Urkunden gesamt — ungültig war, hätten sie erkennen müssen, dass nicht die Verklägerin einen Anspruch hatte, und das Verfahren wäre verkürzt worden. Doch dieser Sinn der Urkunden wurde einfach komplett ignoriert. Und diese Ignoranz dem Sinnhaften gegenüber zahlte sich für die Juristen aus! Ist nicht diese gesellschaftliche Form ein Symptom eines vom Leben und vom Sinnhaften abstrahierten Denkens?

Wenn ja, welche Lösungsmöglichkeiten haben wir, wenn wir das ändern wollen? Was soll uns solch ein Satz sagen? Ich dachte immer die Gedanken wären die letzte freie Bastion. Ich weiss es nicht. Das klingt für mich wie Juristendeutsch, und sie ist ja Juristin.

Kann man Denkweisen erzwingen? Wenn man jemand glaubhaft belügt, erzwingt man dessen Irrtumsdenken. Anderes fällt mir dazu nicht ein. Die glaubte das und war super interessiert an diesen riesigen Hühnern mit Rüsseln. Als ich ihr dann die Wahrheit sagte, dass das nur ausfantasiert war, war die richtig enttäuscht… Manche wollen ja so gerne in einer Fantasiewelt leben. Wer nicht fragt bleibt dumm. Das hat uns früher die Sesamstrassen — Akademie gelehrt. Ich frag sie mal: Was Du beschreibst ist kein Erzwingen.

Das nennt man täuschen, belügen, betrügen, hinters Licht führen usw. Erzwingen ist eine bewusste Handlung des Zwang ausübenden auf den zum Zwang genötigten, dessen sich der dem Zwang ausgesetze ebenfalls bewusst ist. Das herrschende Geld- System ist das System der Herrschenden.

Sie werden es niemals freiwillig aufgeben. Wenn das Geldsystem zusammenbricht — es wäre ja nicht das erste Mal -, dann werden sie alles daran setzen, es in gleicher Weise neu zu bauen.

Eine gerechte Ordnung wäre jedenfalls nicht automatisch die Folge eines Zusammenbruchs. Gut gemeinte Ideen, bei denen es sich in der Konsequenz um alternative Herrschaftsmodelle handelt, bleiben Illusionen, solange nicht auch die Machtverhältnisse verändert werden.

Und natürlich reicht es nicht, ein paar andere Figuren an ihre Stelle zu setzen. Selbstverständlich reicht es nicht, die Machtfrage zu stellen, dadurch alleine ändert sich noch nichts.

Unter dem jetzigen Herrschaftssystem könnten sie niemals realisiert werden. Jetzt habe ich es endlich verstanden! Die Banken lassen Anschreiben — wie in der Kneipe auf den Bierdeckel! Es ist wie in Civilisation — zuerst war die Schrift da, und dann kam erst das Alphabet. Und wenn man das verstanden hat, wird sehr schnell klar, dass der Staat den Sold Und das muss Notenbankgeld sein, egal ob er ihn den Soldaten, den Rentnern oder den Brückenbauern gezahlt hat per Steuern wieder einziehen MUSS!!!

Geld kann gar nichts machen. Es liegt passiv da. Menschen sind es, die etwas machen oder unterlassen. Hier ein Zitat aus dem Buch: Rüggeberg, der selbst aus Urkunden zitiert, die aus dem Wirtschaftskrisen zur Schädigung gegnerischer Staaten haben wir lediglich durch Zurückziehung des Geldes aus dem Umlauf hervorgerufen.

Grosse Kapitalien wurden von uns aufgehäuft und so dem Staate entzogen, der dadurch gezwungen war, diese selben Kapitalien als Anleihe von uns zu entnehmen. Anleihen hängen wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Staatsbürger. Anstatt von ihren Untertanen eine zeitgemässe Steuer zu erheben, kommen sie mit ausgestreckten Händen zu unseren Bankherren betteln.

Fremde Anleihen sind Blutegel; es gibt keine Möglichkeit, sie vom Staatskörper zu entfernen, bis sie von selbst abfallen oder der Staat sie abschüttelt. Da haben wir aneinander vorbei geschrieben. Du hast natürlich völlig recht. Geld liegt meistens nur so unmotiviert sprich passiv in der Gegend rum. Aber wenn es das tut, dann kann eben jeder vorbeikommen, und sich daran bereichern.

Das passiert selbst mit staatlich verwalteten Rentenkassen. Steuern stellen eine Möglichkeit dar, Geld wieder zu vernichten ich glaube im Moment sogar dass es die einzige ist. Und wenn es weg ist, kann es nicht mehr rumliegen, und niemand kann sich daran bereichern. Dein Zitat zur Schuldenwirtschaft bietet im Prinzip ein anschauliches Beispiel, was man mit rumliegendem Geld alles machen kann. Und bedeutet Ihr Gebrach von Geld, dass Sie den abstrakten Reichtum, den unser heutiges Geld ausmacht, nicht unterscheiden von substantiellem Geld, der es zuvor war?

Es geht doch nicht darum,Geld zu vernichten! Haben Sie eine Geld — Allergie? Oder warum wollen Sie Geld vernichten? Und denken Sie noch mal genau nach, ob nicht Geld zu besitzen, auch Freiheit bedeutet. Petra Die Argumente, so wie ich sie jetzt verstanden habe, setzen noch eins drauf.

Die sagen, dass Buchgeld — was sie wohl mit abstraktem Reichtum meinen — war zuerst da. Das sind die Bilanzen. Sie wurden im Tempel aufbewahrt, wo die Menschen hingehen konnten, um ihre Schweine, oder das Getreide oder den neuen Tisch anzuschreiben.

Dieses Geld gab es schon zu ägyptischen Zeiten, und man kann durch Bilanzverlängerung einfach neues erschaffen. Hätte man schon damals gekonnt. Etwa zu zeiten Roms und etwa zeitgleich wohl in Indien und Chias? Kannst du das erläutern wir waren doch schon beim Du oder? Ich bin der Meinung, Notenbanken können Geld einfach erschaffen. Die brauchen dafür heute nichts weiter als Papier und ein wenig Druckerschwärze.

Dafür sind sie Notenbanken. Man braucht dafür aber eine gehörige Portion Macht der Ausdruck ist ungenau , soviel das eigentlich nur Staaten dazu in der Lage sein sollten, eine Notenbank zu halten. Und doch, es geht darum Geld konkret wieder zu vernichten, nachdem es seinen Zweck erfüllt hat.

Ich versuchs mal an den Rentenkassen zu verdeutlichen. Die werden heutzutage angelegt, zum Beispiel per Gesetz in Staatsanleihen. Also Geld, das eingesammelt wird per Gesetz, wie eine Steuer wird nicht an die Notenbank zurück geführt, sondern in Form von Fonds an die Bankendurchgereicht, die es anlegen sollen.

Um es über 5, 10, 20 oder auch 45 Jahre zu vermehren. Wenn alles gut geht, wird dieses Geld nach 5, 10, 20 oder auch erst 45 Jahren wieder ausgezahlt, an die Dann-Rentner. Mal abgesehen von anderen Aspekten wie Fairness oder Gerechtigkeit, kann in 45 Jahren mit Geld viel passieren. Zwischen und gab es im selben Zeitraum 2 Wirtschaftskriesen, dazu Hyperinflation, da war irgendwas angespartes dann einfach gar nichts mehr wert — egal wie viel es war.

Dann gibt es auch Kriminelle Energie — sagen wir Veruntreuung. Von privater Vorsorge fang ich da lieber nicht an. Wegen all dieser unwägbarkeiten gibt es im Prinzip nur eine Lösung. Ob als Steuer oder als Rentenbeitrag ist dann erstmal egal. Für das eingesammelte Geld gibt es dann keine Rentenkasse, sondern staatliche Garantien auf einen Anteil am Wirtschaftsertrag im Rentenalter — Rente eben.

Effektiv besoldet man aber die Rentner mit Zentralbankgeld. Deshalb ist es im Prinzip sinnlos, das Geld heute schon einzutreiben. Es reicht, wenn man durch teilhabe am Arbeitsleben staatlich garantierte Rentenansprüche erwirbt.

Wie gesagt, Anteile am Wirtschaftsertrag der im Rentenalter dann verfügbar ist. Mehr geht sowieso nicht, und staatlich muss er sein, weil staaten die einzigen Gebilde, die solche Ansprüche auch dann noch weitertragen können, wenn sie zusammenbrechen.

Ob da jetzt alles gerecht war, oder ob da unterschlagen wurde, ist ein anderes Thema, aber im allgemeinen blieb eine hinreichende Rente auf Westniveau übrig.

Und wenn man die Rente als Sold ausgeschüttet hat, erst dann muss man sie wieder zurück holen — per Steuern. Wenn man das nicht tut, dann gibt es keinen Grund für einen Bäcker, dem alten Mann für sein seltsames Zentralbankgeld ein Brötchen zu verkaufen.

Er könnte auch seine Brötchen für Spielgeld an die Bank verkaufen, weil da ne höhere Zahl drauf steht. Damit kann man zwar keine Steuern bezahlen, aber dass muss er ja auch nicht, wenn der Staat das Geld einfach zurück lässt. Dann richtet es Schaden an. Und deshalb muss es vernichtet werden.

Wollte nur nicht unhöflich sein. Es geht um diese Frage der Macht, das sehe auch ich so. Wäre das eine Wirklichkeit, wären die von uns gewählten Volksvertreter unsere Diener. Das sollten sie eigentlich sein.