BBC fools HSBC voice recognition security system

 


If you live in a country in the European Region , you must be at least 16 years old to use our Services or such greater age required in your country to register for or use our Services. This is a case-by-case determination that depends on things like the nature of the information, why it is collected and processed, and relevant legal or operational retention needs. Die Zusammenführung von getrennten Unternehmen oder Geschäftsbetrieben zu einem berichtenden Unternehmen.

BBC News Navigation


Beim Unternehmenserwerb kann es zu einer Mutter-Tochter-Beziehung kommen, in der das erwerbende Unternehmen das Mutterunternehmen und das erworbene Unternehmen ein Tochterunternehmen des Erwerbers ist. Ein Unternehmenszusammenschluss kann den Erwerb des Nettovermögens, inklusive eines Geschäfts- oder Firmenwertes, eines anderen Unternehmens umfassen, ohne dass das Eigenkapital des anderen Unternehmens erworben wird. Ein solcher Zusammenschluss führt nicht zu einer Mutter-Tochter-Beziehung.

Die Definition eines Unternehmenszusammenschlusses und damit auch der Anwendungsbereich des vorliegenden IFRS umfasst Unternehmenszusammenschlüsse, in denen ein Unternehmen die Beherrschung über ein anderes Unternehmen erlangt, wobei der Zeitpunkt der Erlangung der Beherrschung d.

Erwerbszeitpunkt nicht mit dem oder den Zeitpunkten des Erwerbs der Beteiligung d. Diese Situation kann sich beispielsweise ergeben, wenn ein Beteiligungsunternehmen eine Aktienrückkauf-Vereinbarung mit einigen seiner Investoren eingeht und sich daraus eine Änderung der Beherrschung des Beteiligungsunternehmens ergibt.

Unternehmenszusammenschlüsse von Unternehmen unter gemeinsamer Beherrschung. Von einer Gruppe von Personen wird angenommen, dass sie ein Unternehmen beherrschen, wenn sie auf Grund vertraglicher Vereinbarungen gemeinsam die Möglichkeit haben, dessen Finanz- und Geschäftspolitik zu bestimmen, um aus dessen Geschäftstätigkeiten Nutzen zu ziehen. Alle Unternehmenszusammenschlüsse sind mithilfe der Erwerbsmethode zu bilanzieren. Die Bewertung der Vermögenswerte und Schulden des erwerbenden Unternehmens wird nicht von der Transaktion beeinflusst, noch werden irgendwelche zusätzlichen Vermögenswerte oder Schulden des erwerbenden Unternehmens als eine Folge der Transaktion angesetzt, da sie nicht Gegenstand der Transaktion sind.

Verteilung der Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses auf die erworbenen Vermögenswerte sowie die übernommenen Schulden und Eventualschulden zum Erwerbszeitpunkt. Bei allen Unternehmenszusammenschlüssen ist ein Erwerber zu identifizieren.

Da die Erwerbsmethode einen Unternehmenszusammenschluss aus Sicht des Erwerbers behandelt, wird vorausgesetzt dass eine der Transaktions-Parteien als der Erwerber identifiziert werden kann.

Beherrschung ist die Möglichkeit, die Finanz- und Geschäftspolitik eines Unternehmens oder eines Geschäftsbetriebs zu bestimmen, um aus dessen Tätigkeiten Nutzen zu ziehen. Auch wenn es manchmal schwierig sein kann einen Erwerber zu identifizieren, lassen sich dafür im Normalfall Anhaltspunkte finden.

Bei einem Unternehmenszusammenschluss, der durch einen Tausch von Eigenkapitalanteilen zustande kommt, ist in der Regel das Unternehmen der Erwerber, das Eigenkapitalanteile emittiert. Bei einigen Unternehmenszusammenschlüssen, die allgemein als umgekehrter Unternehmenserwerb bezeichnet werden, ist der Erwerber das Unternehmen, dessen Eigenkapitalanteile erworben wurden, und das emittierende Unternehmen ist das erworbene Unternehmen.

Auch wenn das emittierende nicht börsennotierte Unternehmen rechtlich betrachtet als Mutterunternehmen und das börsennotierte Unternehmen als Tochterunternehmen angesehen wird, ist das rechtliche Tochterunternehmen der Erwerber, wenn er die Möglichkeit hat, die Finanz- und Geschäftspolitik des rechtlichen Mutterunternehmens so zu bestimmen, um Nutzen aus dessen Geschäftstätigkeiten zu ziehen. Bei der Bestimmung des Erwerbers ist in solchen Fällen u.

Die Anschaffungskosten eines Unternehmenszusammenschlusses sind von dem Erwerber als Summe zu ermitteln aus: Der Erwerbszeitpunkt ist jener Zeitpunkt, an dem der Erwerber tatsächlich die Beherrschung über das erworbene Unternehmen übernimmt.

Erfolgt dies durch eine einzige Tauschtransaktion, ist der Tauschzeitpunkt mit dem Erwerbszeitpunkt identisch. Ein Unternehmenszusammenschluss kann jedoch mehrere Tauschtransaktionen umfassen, wenn er beispielsweise in mehreren Schritten durch sukzessiven Aktienerwerb durchgeführt wird. Werden indes alle oder ein Teil der Anschaffungskosten eines Unternehmenszusammenschlusses erst später beglichen, ist der beizulegende Zeitwert dieses zurückgestellten Teils zum Tauschzeitpunkt zu bestimmen durch die Abzinsung der ausstehenden Beträge auf ihren Barwert unter Berücksichtigung vermutlich übernommener Aufgelder oder Abschläge.

Der zum Tauschzeitpunkt veröffentlichte Börsenkurs ist nur dann ein unzuverlässiger Indikator, wenn er von der Enge des Marktes beeinflusst wurde. Ist der zum Tauschzeitpunkt veröffentlichte Börsenkurs ein unzuverlässiger Indikator oder gibt es keinen veröffentlichten Börsenkurs für die von dem Erwerber ausgegebenen Eigenkapitalinstrumente, könnte der beizulegende Zeitwert dieser Finanzinstrumente beispielsweise geschätzt werden.

Dabei wird entweder auf den proportionalen Anteil der ausgegebenen Eigenkapitalinstrumente am beizulegenden Zeitwert des erwerbenden Unternehmens oder auf den proportionalen Anteil am beizulegenden Zeitwert des erworbenen Unternehmens Bezug genommen, abhängig davon, welcher Wert eindeutiger zu ermitteln ist.

Der zum Tauschzeitpunkt gültige beizulegende Zeitwert der monetären Vermögenswerte, die den Anteilseignern des erworbenen Unternehmens als eine Alternative zu Eigenkapitalinstrumenten gegeben wurden, kann auch einen Hinweis auf den gesamten beizulegenden Zeitwert liefern, der von dem Erwerber im Austausch gegen die Beherrschung des erworbenen Unternehmens entrichtet wurde.

In jedem Fall sind alle Aspekte des Unternehmenszusammenschlusses, inklusive wichtiger Faktoren, welche die Verhandlungen beeinflusst haben, zu berücksichtigen. Ansatz und Bewertung aufgeführt. Die Anschaffungskosten eines Unternehmenszusammenschlusses beinhalten von dem Erwerber eingegangene oder übernommene Schulden im Austausch gegen die Beherrschung des erworbenen Unternehmens.

Künftige Verluste oder sonstige Kosten, die voraussichtlich in Folge eines Zusammenschlusses entstehen werden, gehören nicht zu den von dem Erwerber eingegangenen oder übernommenen Schulden im Austausch gegen die Beherrschung über das erworbene Unternehmen und sind daher nicht als Teil der Anschaffungskosten eines Zusammenschlusses abzubilden. Die Anschaffungskosten eines Unternehmenszusammenschlusses umfassen alle dem Zusammenschluss direkt zurechenbaren Kosten, wie Honorare für Wirtschaftsprüfer, Rechtsberater, Gutachter und für andere im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss tätigen Berater.

Sie sind erfolgswirksam als Aufwand zu erfassen. Die Kosten für die Aufnahme und Ausgabe von finanziellen Verbindlichkeiten sind ein integraler Teil der Transaktion der Ausgabe von Verbindlichkeiten, sie sind jedoch nicht dem Zusammenschluss direkt zurechenbar, auch dann nicht wenn die Verbindlichkeiten für die Durchführung des Unternehmenszusammenschlusses emittiert werden.

Unternehmen dürfen daher diese Kosten nicht in die Anschaffungskosten eines Unternehmenszusammenschlusses integrieren. Die Kosten für die Emission von Eigenkapitalinstrumenten sind dementsprechend ein integraler Teil der Aktienemissions-Transaktion, jedoch nicht dem Zusammenschluss direkt zurechenbar, auch dann nicht wenn die Eigenkapitalinstrumente für die Durchführung des Unternehmenszusammenschlusses emittiert werden.

Angaben und Darstellung verringern diese Kosten den Erlös aus der Aktienemission. Wenn die Vereinbarung über einen Unternehmenszusammenschluss eine von künftigen Ereignissen abhängige Anpassung der Anschaffungskosten für den Zusammenschluss vorsieht, so hat der Erwerber den Betrag dieser Anpassung in die Anschaffungskosten des Zusammenschlusses zum Erwerbszeitpunkt mit einzubeziehen, wenn die Anpassung wahrscheinlich ist und verlässlich bewertet werden kann. Die Vereinbarung über einen Unternehmenszusammenschluss kann Anpassungen der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses enthalten, die von einem oder mehreren künftigen Ereignissen abhängen.

Die Anpassung könnte beispielsweise von einem bestimmten Erfolgsniveau, welches in Zukunft beizubehalten oder zu erreichen ist, oder von einem beizubehaltenden Börsenpreis der ausgegebenen Finanzinstrumente, abhängig sein. Es ist im Regelfall möglich, den Betrag einer solchen Anpassung zum Zeitpunkt der erstmaligen Bilanzierung des Zusammenschlusses zu schätzen, ohne die Verlässlichkeit der Information zu beeinträchtigen, obwohl eine gewisse Unsicherheit besteht.

Treten die künftigen Ereignisse nicht ein oder muss die Schätzung revidiert werden, so sind die Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses entsprechend anzupassen.

Sieht die Vereinbarung über einen Unternehmenszusammenschluss eine solche Anpassung vor, wird diese Anpassung dennoch nicht in die Anschaffungskosten des Zusammenschlusses zum Zeitpunkt der erstmaligen Bilanzierung des Zusammenschlusses einbezogen, sofern sie entweder nicht wahrscheinlich ist oder nicht verlässlich bewertet werden kann. Wenn die Anpassung nachträglich wahrscheinlich wird und verlässlich bewertet werden kann, ist die zusätzliche Gegenleistung als eine Anpassung der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses zu behandeln.

Unter gewissen Umständen wird vom Erwerber verlangt, als Kompensation eine nachträgliche Zahlung an den Verkäufer zu entrichten, wenn sich der Wert der für die Beherrschung des erworbenen Unternehmens vom Erwerber entrichteten Vermögenswerte, ausgegebenen Eigenkapitalinstrumente oder eingegangenen bzw. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn der Erwerber den Börsenkurs der im Rahmen der Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses ausgegebenen Eigenkapital- oder Schuldinstrumente garantiert und von ihm verlangt wird, zusätzliche Eigenkapital- oder Schuldinstrumente zu emittieren, um die ursprünglich festgesetzten Anschaffungskosten auszugleichen.

In solchen Fällen werden die Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses nicht erhöht. Im Falle von Eigenkapitalinstrumenten wird der beizulegende Zeitwert der zusätzlichen Zahlung durch eine gleichwertige Reduzierung des Wertes, der den ursprünglich ausgegebenen Finanzinstrumenten zugewiesen wurde, kompensiert.

Im Falle von Schuldinstrumenten stellt die zusätzliche Zahlung ein verringertes Aufgeld oder einen zusätzlichen Abschlag auf die ursprüngliche Ausgabe der Schuldinstrumente dar. Die identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens sind vom Erwerber zum Erwerbszeitpunkt nur dann getrennt anzusetzen, wenn sie die folgenden Kriterien zu dem Zeitpunkt erfüllen: In der Gewinn- und Verlustrechnung des Erwerbers sind die Gewinne und Verluste des erworbenen Unternehmens ab dem Erwerbszeitpunkt einzubeziehen, indem die Erträge und Aufwendungen des erworbenen Unternehmens auf Grundlage der Anschaffungskosten des Erwerbers für den Unternehmenszusammenschluss ermittelt werden.

Zum Beispiel ermittelt sich der Abschreibungsaufwand der abschreibungsfähigen Vermögenswerte des erworbenen Unternehmens ab dem Erwerbszeitpunkt in der Gewinn- und Verlustrechnung des Erwerbers nach dem beizulegenden Zeitwert dieser abschreibungsfähigen Vermögenswerte zum Erwerbszeitpunkt, d.

Die Anwendung der Erwerbsmethode beginnt zum Erwerbszeitpunkt, d. Da Beherrschung die Möglichkeit ist, die Finanz- und Geschäftpolitik eines Unternehmens oder eines Geschäftsbetriebs zu bestimmen, um Nutzen aus den Geschäftstätigkeiten zu ziehen, ist es nicht notwendig, dass eine rechtliche Transaktion abgeschlossen sein muss, bevor der Erwerber die Beherrschung erlangt.

Alle sachdienlichen Tatsachen und Umstände in Zusammenhang mit einem Unternehmenszusammenschluss sind für die Beurteilung in Betracht zu ziehen, ab wann der Erwerber die Beherrschung erlangt. Identifizierbare Vermögenswerte und Schulden des erworbenen Unternehmens. Eine Zahlung, zu der ein Unternehmen vertraglich verpflichtet ist, beispielsweise an seine Arbeitnehmer oder Lieferanten für den Fall, dass es in einem Unternehmenszusammenschluss erworben wird, ist eine gegenwärtige Verpflichtung des Unternehmens, die solange als eine Eventualschuld angesehen wird, bis es wahrscheinlich ist, dass ein Unternehmenszusammenschluss stattfinden wird.

Wird der Unternehmenszusammenschluss durchgeführt, ist diese Schuld des erworbenen Unternehmens vom Erwerber im Rahmen der Verteilung der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses anzusetzen.

Ein Restrukturierungsplan eines erworbenen Unternehmens, dessen Durchführung an die Bedingung gebunden ist, dass es in einem Unternehmenszusammenschluss erworben wird, stellt jedoch unmittelbar vor dem Unternehmenszusammenschluss keine gegenwärtige Verpflichtung des erworbenen Unternehmens dar. Es stellt unmittelbar vor dem Unternehmenszusammenschluss auch keine Eventualschuld des erworbenen Unternehmens dar, da es sich hierbei nicht um eine mögliche Verpflichtung aus einem vergangenen Ereignis handelt, deren Existenz durch das Eintreten oder Nichteintreten eines oder mehrerer unsicherer künftiger Ereignisse, die nicht vollständig unter der Kontrolle des erworbenen Unternehmens stehen, bedingt ist.

Eine Schuld für derartige Restrukturierungspläne ist daher nicht vom Erwerber im Rahmen der Verteilung der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses anzusetzen. Dazu könnten auch Vermögenswerte und Schulden gehören, die vorher in den Abschlüssen des erworbenen Unternehmens nicht angesetzt waren, z.

Das bedeutet, dass das erwerbende Unternehmen ein aktives Forschungs- und Entwicklungsprojekt des erworbenen Unternehmens als einen vom Geschäfts- oder Firmenwert getrennten Vermögenswert ansetzt, wenn das Projekt die Definition eines immateriellen Vermögenswertes erfüllt und sein beizulegender Zeitwert verlässlich bewertet werden kann.

Ein nicht-monetärer Vermögenswert ohne physische Substanz muss identifizierbar sein, um die Definition eines immateriellen Vermögenswertes zu erfüllen. Dies kann einzeln oder in Verbindung mit einem Vertrag, einem Vermögenswert oder einer Schuld erfolgen;. Wenn ihr beizulegender Zeitwert nicht verlässlich bewertet werden kann:. Ansatz und Bewertung bilanziert werden. Zum Erwerbsdatum hat der Erwerber: Der bei einem Unternehmenszusammenschluss erworbene Geschäfts- oder Firmenwert stellt eine Zahlung dar, die der Erwerber in der Erwartung künftigen wirtschaftlichen Nutzens aus Vermögenswerten, die nicht einzeln identifiziert oder getrennt angesetzt werden können, geleistet hat.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Geschäfts- oder Firmenwert nach dem Ansatz der identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens in Höhe der verbleibenden Kosten des Unternehmenszusammenschlusses bewertet wird.

Nach dem erstmaligen Ansatz hat der Erwerber den bei einem Unternehmenszusammenschluss erworbenen Geschäfts- oder Firmenwert zu den Anschaffungskosten abzüglich aller kumulierten Wertminderungsaufwendungen zu bewerten. Ein Geschäfts- oder Firmenwert, der bei einem Unternehmenszusammenschluss erworben wurde, darf nicht abgeschrieben werden.

Fehler bei der Bemessung der beizulegenden Zeitwerte entweder der Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses oder der identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden oder Eventualschulden des erworbenen Unternehmens. Potentielle Ursachen für solche Fehler sind möglicherweise die beim erworbenen Unternehmen im Zusammenhang mit dem Unternehmenszusammenschluss künftig anfallenden Kosten, Eventuelle künftige Kosten, die sich im Hinblick auf das erworbene Unternehmen ergeben, welche nicht korrekt im beizulegenden Zeitwert der identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden oder Eventualschulden des erworbenen Unternehmens widergespiegelt waren, sind ein potenzieller Grund für solche Fehler.

Die Hinweise in Anhang B zur Bestimmung der beizulegenden Zeitwerte der identifizierbaren Vermögenswerte und Schulden des erworbenen Unternehmens verlangen beispielsweise, dass der den Steueransprüchen und Steuerschulden zugeordnete Betrag nicht abgezinst ist.

Ein Unternehmenszusammenschluss kann mehrere Tauschtransaktionen umfassen, beispielsweise wenn er in mehreren Stufen durch sukzessiven Aktienerwerb durchgeführt wird. In einem solchen Fall ist jede Transaktion vom Erwerber getrennt zu behandeln, wobei zu jedem Tauschzeitpunkt die Anschaffungskosten der Transaktion und die Informationen zum beizulegenden Zeitwert benutzt werden, um den Betrag eines jeden mit der Transaktion verbundenen Geschäfts- oder Firmenwertes zu bestimmen.

Dieses Vorgehen führt zu einem stufenweisen Vergleich der Kosten der einzelnen Anteilserwerbe mit dem prozentualen Anteil des Erwerbers am beizulegenden Zeitwert der erworbenen identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens zum Zeitpunkt des jeweiligen Schrittes.

Wenn ein Unternehmenszusammenschluss mehr als eine Tauschtransaktion umfasst, können die beizulegenden Zeitwerte der identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden zum Zeitpunkt jeder Tauschtransaktion unterschiedlich sein. In diesem Fall sind die beizulegenden Zeitwerte der identifizierbaren Netto-Vermögenswerte des assoziierten Unternehmens zum Zeitpunkt jeder früheren Tauschtransaktion unter Anwendung der Equity-Methode zu bestimmen. Bei einem Unternehmenszusammenschluss umfasst die erstmalige Bilanzierung die Identifizierung und Bestimmung des beizulegenden Zeitwertes, der den identifizierbaren Vermögenswerten, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens zugewiesen wird, sowie der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses.

Wenn die erstmalige Bilanzierung eines Unternehmenszusammenschlusses nur vorläufig am Ende der Berichtsperiode, in der der Zusammenschluss stattfand, festgestellt werden kann, weil entweder die den identifizierbaren Vermögenswerten, Schulden oder Eventualschulden des erworbenen Unternehmens zuzuweisenden beizulegenden Zeitwerte oder die Anschaffungskosten des Zusammenschlusses nur provisorisch bestimmt werden können, hat der Erwerber den Zusammenschluss mittels dieser provisorischen Werte zu bilanzieren.

Der Erwerber hat alle Anpassungen dieser vorläufigen Werte zur Fertigstellung der erstmaligen Bilanzierung wie folgt anzusetzen:. Dazu gehören auch alle weiteren Abschreibungen oder sonstige erfolgswirksamen Auswirkungen auf Grund der Fertigstellung der erstmaligen Bilanzierung. Anpassungen nach der Fertigstellung der erstmaligen Bilanzierung. Es sind keine Anpassungen der erstmaligen Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen nach deren Fertigstellung als Folge der Änderungen von Schätzwerten anzusetzen.

Daher ist der Buchwert von auf Grund der Korrektur eines Fehlers angesetzten oder angepassten identifizierbaren Vermögenswerten, Schulden oder Eventualschulden des erworbenen Unternehmens so zu berechnen, als ob ihr beizulegender Zeitwert oder angepasster beizulegender Zeitwert zum Erwerbszeitpunkt von diesem Zeitpunkt an angesetzt worden wäre.

Ansatz latenter Steueransprüche nach Fertigstellung der erstmaligen Bilanzierung. Zusätzlich hat der Erwerber:. Ein Erwerber hat Informationen offen zu legen, durch die die Abschlussadressaten die Art und finanziellen Auswirkungen der Unternehmenszusammenschlusse beurteilen können, die erfolgten: Namen und Beschreibungen der zusammengeschlossenen Unternehmen oder Geschäftsbetriebe;. Wenn Eigenkapitalinstrumente im Rahmen der Anschaffungskosten ausgegeben wurden oder auszugeben sind, sind auch folgende Angaben zu machen:.

Wenn zum Tauschzeitpunkt für diese Finanzinstrumente kein veröffentlichter Börsenkurs vorhanden ist, sind die wesentlichen Annahmen, die zur Bestimmung des beizulegenden Zeitwertes geführt haben, anzugeben.

Gab es zum Tauschzeitpunkt einen veröffentlichten Börsenkurs, der jedoch nicht als Grundlage für die Bestimmung der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses benutzt wurde, ist diese Tatsache anzugeben, zusammen mit den Gründen, weshalb der veröffentlichte Börsenkurs nicht benutzt wurde; der Methode und den wesentlichen Annahmen, die zur Zuordnung eines Wertes zu den Eigenkapitalinstrumenten führten; und dem Gesamtbetrag der Differenz zwischen dem zugeordneten Wert und dem veröffentlichten Börsenkurs der Eigenkapitalinstrumente.

Details zu allen Geschäftsbereichen, die das Unternehmen als Folge des Zusammenschlusses aufgeben will. Wenn solche Angaben praktisch undurchführbar sind, ist diese Tatsache zusammen mit einer Erklärung, warum dies der Fall ist, anzugeben. Wenn die Angabe dieser Informationen praktisch undurchführbar ist, ist diese Tatsache zusammen mit einer Erklärung, warum dies der Fall ist, anzugeben.

Wenn die Angabe einer dieser Informationen praktisch undurchführbar ist, ist diese Tatsache zusammen mit einer Erklärung, warum dies der Fall ist, anzugeben. Ein Erwerber hat Angaben zu machen, durch die die Abschlussadressaten die finanziellen Auswirkungen von Gewinnen, Verlusten, Fehlerkorrekturen und anderen Anpassungen, die in der laufenden Berichtsperiode erfasst wurden und sich auf Unternehmenszusammenschlüsse der laufenden Periode oder früherer Perioden beziehen, beurteilen können.

Ein Unternehmen hat Angaben zu machen, durch die die Abschlussadressaten Änderungen des Buchwertes des Geschäfts- oder Firmenwertes während der Berichtsperiode beurteilen können. März oder danach anzuwenden. Geschäfts- oder Firmenwert, der aus einem Unternehmenszusammenschluss mit Datum des Vertragsabschlusses am März oder danach entsteht;.

März oder danach. Vom Beginn der ersten Berichtsperiode des am März oder danach beginnenden Geschäftsjahres hat ein Unternehmen diesen IFRS auf den Geschäfts- oder Firmenwert prospektiv anzuwenden, der bei einem Unternehmenszusammenschluss mit Datum des Vertragsabschlusses vor dem März erworben wurde, sowie auf einen Geschäfts- oder Firmenwert, der aus einem Anteil an einem gemeinsam beherrschten Unternehmen entstand, der vor dem März erlangt und mittels der Quotenkonsolidierung bilanziert wurde.

Deswegen hat ein Unternehmen:. März oder danach beginnenden Geschäftsjahres den Buchwert der damit verbundenen kumulierten Abschreibungen mit einer entsprechenden Minderung des Geschäfts- oder Firmenwertes aufzurechnen;. Der Buchwert eines negativen Geschäfts- oder Firmenwertes zu Beginn der ersten Berichtsperiode des am März oder danach beginnenden Geschäftsjahres, der entweder aus.

März übernommen und mittels der Quotenkonsolidierung bilanziert wurde,. Der Buchwert eines als ein immaterieller Vermögenswert eingestuften Postens, der entweder. März erworben wurde,. Für mittels der Equity-Methode bilanzierte Anteile, die am Für mittels der Equity-Methode bilanzierte Anteile, die vor dem März erworben wurden:.

März oder danach beginnenden Geschäftsjahres hat ein Unternehmen diesen IFRS auf jeglichen erworbenen Geschäfts- oder Firmenwert, der in dem Buchwert dieser Anteile enthalten ist, auf einer prospektiven Basis anzuwenden.

März oder danach beginnenden Geschäftsjahres enthalten ist, auszubuchen und gleichzeitig eine entsprechende Anpassung der Eröffnungsbilanzwerte der Gewinnrücklagen durchzuführen. SIC Unternehmenszusammenschlüsse — Nachträgliche Anpassung der ursprünglich erfassten beizulegenden Zeitwerte und des Geschäfts- oder Firmenwertes ;. Der Zeitpunkt, an dem das erwerbende Unternehmen tatsächlich die Beherrschung über das erworbene Unternehmen erhält.

Eine integrierte Gruppe von Tätigkeiten und Vermögenswerten, die mit dem Ziel geführt und geleitet werden:. Ein Geschäftsbetrieb besteht im Allgemeinen aus Ressourceneinsatz, darauf anzuwendenden Verfahren und den daraus resultierenden Leistungen, die gegenwärtig oder künftig verwendet werden, um Erträge zu erwirtschaften.

Wenn ein Geschäfts- oder Firmenwert zu einer übertragenen Gruppe von Aktivitäten und Vermögenswerten gehört, ist die übertragene Gruppe als ein Geschäft anzusehen. Die Zusammenführung von getrennten Unternehmen oder Geschäftsbetrieben zu einem berichtenden Unternehmen.

Unternehmenszusammenschluss, an dem Unternehmen oder Geschäftsbetriebe unter gemeinsamer Beherrschung beteiligt sind. Beherrschung ist die Möglichkeit, die Finanz- und Geschäftspolitik eines Unternehmens oder eines Geschäftsbetriebes zu bestimmen, um aus den Tätigkeiten Nutzen zu ziehen. Erfolgt ein Unternehmenszusammenschluss durch eine einzige Tauschtransaktion, ist der Tauschzeitpunkt mit dem Erwerbszeitpunkt identisch.

Wenn ein Unternehmenszusammenschluss mehrere Tauschtransaktionen umfasst, wenn er beispielsweise in Stufen durch sukzessiven Anteilserwerb erfolgt, dann ist der Tauschzeitpunkt der Zeitpunkt, zu dem jede einzelne Finanzinvestition im Abschluss des Erwerbers angesetzt wird. Der Betrag, zu dem zwischen sachverständigen, vertragswilligen und voneinander unabhängigen Geschäftspartnern unter marktüblichen Bedingungen ein Vermögenswert getauscht oder eine Schuld beglichen werden könnte.

Künftiger wirtschaftlicher Nutzen aus Vermögenswerten, die nicht einzeln identifiziert und separat angesetzt werden können. Der Teil des Ergebnisses und des Nettovermögens eines Tochterunternehmens , der auf Anteile des Eigenkapitals entfällt, die nicht direkt vom Mutterunternehmen oder nicht indirekt über andere Tochterunternehmen vom Mutterunternehmen gehalten werden.

Ein Unternehmen, bei dem es sich nicht um ein Unternehmen im Besitz der Anleger, wie ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit oder ein genossenschaftliches Unternehmen handelt, das niedrigere Kosten oder sonstigen wirtschaftlichen Nutzen seinen Versicherungsnehmern oder Teilnehmern direkt und anteilig zukommen lässt.

Ein Unternehmen, das ein oder mehrere Tochterunternehmen hat. Ein Unternehmen, dessen Adressaten sich auf die allgemeinen Abschlüsse des Unternehmens im Hinblick auf Informationen verlassen, die ihnen für ihre Entscheidungsfindung über die Verteilung der Ressourcen nützlich sein werden. Ein berichtendes Unternehmen kann ein einzelnes Unternehmen sein oder eine Unternehmensgruppe aus einem Mutterunternehmen und allen seinen Tochterunternehmen.

Auch wenn das emittierende nicht börsennotierte Unternehmen rechtlich betrachtet als Mutterunternehmen und das börsennotierte Unternehmen als Tochterunternehmen angesehen wird, ist das rechtliche Tochterunternehmen der Erwerber, wenn es die Möglichkeit hat, die Finanz- und Geschäftspolitik des rechtlichen Mutterunternehmens zu bestimmen, um Nutzen aus dessen Geschäftstätigkeiten zu ziehen.

Die Bilanzierung eines umgekehrten Unternehmenserwerbs bestimmt die Aufteilung der Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses zum Erwerbszeitpunkt und ist nicht auf Transaktionen nach dem Zusammenschluss anzuwenden. Bei einem umgekehrten Unternehmenserwerb wird angenommen, dass die Anschaffungskosten des Zusammenschlusses von dem rechtlichen Tochterunternehmen d.

Wenn der veröffentlichte Börsenkurs der Eigenkapitalinstrumente des rechtlichen Tochterunternehmens zur Bestimmung der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses benutzt wird, ist eine Berechnung zur Bestimmung der Anzahl der Eigenkapitalinstrumente durchzuführen, die das rechtliche Tochterunternehmen emittieren müsste, um den gleichen Prozentsatz an Eigentumsanteilen des zusammengeschlossenen Unternehmens an die Eigentümer des rechtlichen Mutterunternehmens zu liefern, wie sie an dem zusammengeschlossenen Unternehmen in Folge des umgekehrten Unternehmenserwerbs haben.

Der beizulegende Zeitwert der so berechneten Anzahl der Eigenkapitalinstrumente stellt die Anschaffungskosten des Zusammenschlusses dar. Ist der beizulegende Zeitwert der Eigenkapitalinstrumente des rechtlichen Tochterunternehmens im Übrigen nicht eindeutig zu bestimmen, so ist der gesamte beizulegende Zeitwert aller vor dem Unternehmenszusammenschluss ausgegebenen Eigenkapitalinstrumente des rechtlichen Mutterunternehmens als Basis für die Bestimmung der Anschaffungskosten des Zusammenschlusses zu nehmen.

Nach einem umgekehrten Unternehmenserwerb aufgestellte Konzernabschlüsse sind unter dem Namen des rechtlichen Mutterunternehmens zu veröffentlichen, jedoch mit einem Vermerk im Anhang, dass es sich hierbei um eine Fortführung des Abschlusses des rechtlichen Tochterunternehmens handelt d.

Da solche Konzernabschlüsse eine Fortführung der Abschlüsse des rechtlichen Tochterunternehmens darstellen:. Die in diesen Konzernabschlüssen erscheinende Eigenkapitalstruktur d. Die Bilanzierung von umgekehrtem Unternehmenserwerb wird nur für Konzernabschlüsse angewendet.

Nach einem umgekehrten Unternehmenserwerb aufgestellte Konzernabschlüsse haben die beizulegenden Zeitwerte der Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden des rechtlichen Mutterunternehmens d. Manchmal gibt es bei einem umgekehrten Unternehmenserwerb Eigentümer von rechtlichen Tochterunternehmen, die ihre Eigenkapitalinstrumente nicht gegen Eigenkapitalinstrumente des rechtlichen Mutterunternehmens umtauschen. Obgleich das Unternehmen, an dem diese Eigentümer Eigenkapitalinstrument halten, das rechtliche Tochterunternehmen ein anderes Unternehmen das rechtliche Mutterunternehmen erwarb, sind diese Eigentümer als Minderheitsanteile im Rahmen des Konzernabschlusses, der nach dem umgekehrten Unternehmenserwerb aufgestellt wurde, zu behandeln.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Eigentümer des rechtlichen Tochterunternehmens, die ihre Eigenkapitalinstrumente nicht gegen Eigenkapitalinstrumente des rechtlichen Mutterunternehmens umtauschen, nur an den Ergebnissen und dem Nettovermögen des rechtlichen Tochterunternehmens beteiligt sind und nicht an den Ergebnissen und dem Nettovermögen des zusammengeschlossenen Unternehmens. Umgekehrt sind alle Eigentümer des rechtlichen Mutterunternehmens ungeachtet dessen, dass das rechtliche Mutterunternehmen als das erworbene Unternehmen anzusehen ist, an den Ergebnissen und dem Nettovermögen des zusammengeschlossenen Unternehmens beteiligt.

Da die Vermögenswerte und Schulden des rechtlichen Tochterunternehmens zu ihren vor dem Zusammenschluss gültigen Buchwerten im Konzernabschluss angesetzt und bewertet werden, haben die Minderheitsanteile die entsprechenden Anteile der Minderheitsanteilseigner an den vor dem Zusammenschluss gültigen Buchwerten der Netto-Vermögenswerte des rechtlichen Tochterunternehmens widerzuspiegeln.

Für die Ermittlung der durchschnittlich gewichteten Anzahl der während der Periode, in der der umgekehrte Unternehmenserwerb erfolgt, ausstehenden Stammaktien der Nenner:. Die unverwässerten Ergebnisse je Aktie sind für jede Vergleichsperiode vor dem Erwerbsdatum, die in den Konzernabschlüssen nach einem umgekehrten Unternehmenserwerb dargestellt ist, zu berechnen, indem das den Stammaktionären in der jeweiligen Periode zurechenbare Periodenergebnis des rechtlichen Tochterunternehmens durch die Anzahl der Stammaktien geteilt wird, die von dem rechtlichen Mutterunternehmen für die Eigentümer des rechtlichen Tochterunternehmens bei einem umgekehrten Unternehmenserwerb emittiert wurden.

Die Ermittlung der Ergebnisse je Aktie ist entsprechend anzupassen, um die Auswirkungen einer Änderung der Anzahl der während diesen Perioden von dem rechtlichen Tochterunternehmen emittierten Stammaktien zu berücksichtigen. Verteilung der Anschaffungskosten eines Unternehmenszusammenschluss. Dieser IFRS verlangt von einem erwerbenden Unternehmen, die identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens, die die relevanten Ansatzkriterien erfüllen, zu ihren beizulegenden Zeitwerten zum Erwerbszeitpunkt anzusetzen.

Eine Diskontierung von kurzfristigen Forderungen, Nutzungsverträgen oder sonstigen identifizierbaren Vermögenswerten ist jedoch dann nicht erforderlich, wenn die Differenz zwischen Nominalwert und dem abgezinsten Wert unwesentlich ist.

Rohstoffen hat das erwerbende Unternehmen die aktuellen Wiederbeschaffungskosten anzusetzen. Ein Vermögenswert darf indes nur dann angesetzt werden, wenn es wahrscheinlich ist, dass der Vermögenswert dem erwerbenden Unternehmen in der Form von Rückerstattungen aus dem Plan oder in Form geminderter künftiger Beitragszahlungen zur Verfügung stehen wird.

Die Steueransprüche oder Steuerschulden werden, nachdem die Steuereffekte bei der Neubewertung der identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden mit ihren beizulegenden Zeitwerten eingerechnet wurden, bestimmt und nicht abgezinst. Eine Abzinsung kurzfristiger Schulden ist indes dann nicht notwendig, wenn der Unterschied zwischen dem Nominalwert und dem abgezinsten Betrag unwesentlich ist.

Ein solcher Betrag hat alle Erwartungen hinsichtlich möglicher Cashflows und nicht nur des einen wahrscheinlichsten oder des erwarteten Höchst- oder Mindest-Cashflows widerzuspiegeln. Einige der oben genannten Leitlinien schreiben vor, dass die beizulegenden Zeitwerte mittels Barwertmethoden geschätzt werden.

Wenn die Leitlinie für einen bestimmten Posten nicht auf die Anwendung der Barwertmethode verweist, kann diese Methode dennoch für die Schätzung des beizulegenden Zeitwertes dieses Postens benutzt werden. Die Änderungen in diesem Anhang sind auf die Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen anzuwenden, für die das Datum des Vertragsabschlusses am oder nach dem März liegt, sowie auf die Bilanzierung aller Geschäfts- oder Firmenwerte und immaterieller Vermögenswerte, die bei diesen Unternehmenszusammenschlüssen erworben wurden.

In jeder anderen Beziehung sind die Änderungen in diesem Anhang erstmals in der ersten Berichtsperiode eines am März oder danach beginnenden Geschäftsjahres anzuwenden. Juni stattfand, muss er alle Unternehmenszusammenschlüsse anpassen, die zwischen dem Dieser Standard verlangt von einem Unternehmen die Bilanzierung der steuerlichen Konsequenzen von Transaktionen und anderen Ereignissen grundsätzlich auf die gleiche Weise wie die Behandlung der Geschäftsvorfälle und anderen Ereignisse selbst.

Demzufolge werden für Geschäftsvorfälle und andere Ereignisse, die erfolgswirksam erfasst werden, alle damit verbundenen steuerlichen Auswirkungen ebenfalls erfolgswirksam erfasst. Für direkt im Eigenkapital erfasste Geschäftsvorfälle und andere Ereignisse werden alle damit verbundenen steuerlichen Auswirkungen ebenfalls direkt im Eigenkapital erfasst.

Für alle zu versteuernden temporären Differenzen ist eine latente Steuerschuld anzusetzen, es sei denn, die latente Steuerschuld erwächst aus: Die Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses werden unter Ansatz der erworbenen identifizierbaren Vermögenswerte und der übernommenen identifizierbaren Schulden zu ihren beizulegenden Zeitwerten zum Erwerbszeitpunkt zugewiesen. Temporäre Differenzen entstehen, wenn die Steuerwerte der erworbenen identifizierbaren Vermögenswerte oder übernommenen identifizierbaren Schulden vom Unternehmenszusammenschluss nicht oder anders beeinflusst werden.

Wenn beispielsweise der Buchwert eines Vermögenswertes auf seinen beizulegenden Zeitwert erhöht wird, der Steuerwert des Vermögenswertes jedoch weiterhin dem Betrag der Anschaffungskosten des Vorbesitzers entspricht, führt dies zu einer zu versteuernden temporären Differenz bzw. Der bei einem Unternehmenszusammenschluss entstehende Geschäfts- oder Firmenwert wird als der Unterschiedsbetrag zwischen den Anschaffungskosten eines Zusammenschlusses und dem Anteil des Erwerbers an den beizulegenden Zeitwerten der identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens bewertet.

Viele Steuerbehörden gestatten bei der Ermittlung des zu versteuernden Ergebnisses keine Verringerungen des Buchwertes des Geschäfts- oder Firmenwert als abzugsfähigen betrieblichen Aufwand.

Jeglicher Unterschiedsbetrag zwischen dem Buchwert des Geschäfts- oder Firmenwertes und seinem Steuerwert von Null ist eine zu versteuernde temporäre Differenz. Dieser Standard erlaubt jedoch nicht den Ansatz der entstehenden latenten Steuerschuld, weil der Geschäfts- oder Firmenwert als ein Restwert bewertet wird und der Ansatz der latenten Steuerschuld wiederum eine Erhöhung des Buchwertes des Geschäfts- oder Firmenwertes zur Folge hätte.

Wenn das Unternehmen nachträglich einen Wertminderungsaufwand von 20 für diesen Geschäfts- oder Firmenwert erfasst, so wird der Betrag der zu versteuernden temporären Differenz in Bezug auf den Geschäfts- oder Firmenwert von auf 80 vermindert mit einer sich daraus ergebenden Wertminderung der nicht bilanzierten latenten Steuerschuld.

Wenn die Anschaffungskosten eines bei einem Unternehmenszusammenschluss erworbenen Geschäfts- oder Firmenwertes beispielsweise betragen und mit einem Satz von 20 Prozent pro Jahr steuerlich abzugsfähig sind, beginnend im Erwerbsjahr, so beläuft sich der Steuerwert des Geschäfts- oder Firmenwertes bei erstmaligem Ansatz auf und am Ende des Erwerbsjahres auf Wenn der Buchwert des Geschäfts- oder Firmenwertes am Ende des Erwerbsjahres unverändert bei liegt, entsteht am Ende dieses Jahres eine zu versteuernde temporäre Differenz von Da diese zu versteuernde temporäre Differenz sich nicht auf den erstmaligen Ansatz des Geschäfts- oder Firmenwertes bezieht, wird die daraus entstehende latente Steuerschuld angesetzt.

Wird eine übernommene Schuld zum Erwerbszeitpunkt angesetzt, die damit verbundenen Kosten bei der Ermittlung des zu versteuernden Ergebnisses aber erst in einer späteren Periode in Abzug gebracht, entsteht eine abzugsfähige temporäre Differenz, die einen latenten Steueranspruch zur Folge hat.

Ein latenter Steueranspruch entsteht ebenfalls, wenn der beizulegende Zeitwert eines erworbenen identifizierbaren Vermögenswertes geringer als sein Steuerwert ist. Folglich beeinflussen diese latenten Steueransprüche und Steuerschulden den Geschäfts- oder Firmenwertes oder jeglichen Unterschiedsbetrag zwischen dem Anteil des Erwerbers an dem beizulegenden Zeitwert der identifizierbaren Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden des erworbenen Unternehmens und den Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses.

Infolge eines Unternehmenszusammenschlusses kann ein Erwerber es für wahrscheinlich halten, dass er einen eigenen latenten Steueranspruch, der vor dem Unternehmenszusammenschluss nicht angesetzt wurde, realisieren kann.

Please use our arbitration form for your application. Fill out the form as fully as possible. Once you have completed the form, please print and sign it. You should then send your application and the required documentation by post or as a fax or e-mail attachment to:. You may also send us your application for arbitration and the required documentation by e-mail or fax. The office of the BaFin arbitration board confirms the receipt of your application for arbitration and examines the documents submitted.

If necessary, it requests you to make corrections or submit further documentation. If the examination shows that your submission is admissible, the office of the BaFin arbitration board forwards it to the company in question.

The company then has one month to make a statement on it. If the company in question declares in its statement that it will settle your matter, the office will inform you that the arbitration procedure is thus completed. If, in its statement, the company declares that it will not settle your matter, the office will then inform you that you may comment on this response within one month. The office subsequently presents the case to the responsible arbitrator.

The arbitrator will take a decision on the basis of the documents submitted by both sides in the proceeding thus far. If the arbitrator decides it is necessary, they may request that the parties make additional statements or provide more information.

The arbitrator does not take evidence unless evidence can be taken from the parties by submission of documents. Once the arbitrator has decided that all necessary documents for a proposal are available, they inform the parties concerned of this and then have 90 days to produce an arbitration proposal.

Working on the basis of the information submitted by the parties involved, the arbitrator will produce a written proposal of how the dispute can be resolved and state brief, easily understandable reasons for this.

Both sides then receive the proposal. They must then decide whether to accept the proposal and provide their decision in writing to the arbitrator within six weeks.

After expiration of the six-week period, the arbitration board informs the parties involved of the result. This ends the arbitration proceedings. If one of the parties involved does not accept the result of arbitration, it may still take legal action.

This means that you, as a consumer, may bring the matter before the courts. Some courts will demand that the claimant submit a certificate of failed attempt at settlement see section 15a 3 sentence 3 of the Introductory Act for the Code of Civil Procedure Rules Gesetz betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung — EGZPO.

If no settlement is reached between the parties, the notification of the office of the BaFin arbitration board about the outcome of proceedings is deemed to be a "certificate pursuant to section 15a 3 sentence 3 of the EGZPO ". Yes, although representation by a lawyer is not necessary for the dispute resolution procedure. Under the General Data Protection Regulation or other applicable local laws, you have the right to access, rectify, port, and erase your information, as well as the right to restrict and object to certain processing of your information.

This includes the right to object to our processing of your information for direct marketing and the right to object to our processing of your information where we are performing a task in the public interest or pursuing our legitimate interests or those of a third party. You can access tools to rectify, update, and erase your information directly in-app as described in the Managing and Deleting Your Information section. If we process your information based on our legitimate interests or those of a third party, or in the public interest, you can object to this processing, and we will cease processing your information, unless the processing is based on compelling legitimate grounds or is needed for legal reasons.

You can also object to our processing of your information and learn more about your options for restricting the way we use your information by going here. Where we use your information for direct marketing for our own Services, you can always object and opt out of future marketing messages using the unsubscribe link in such communications, or by using our in-app "Block" feature. We store information until it is no longer necessary to provide our services, or until your account is deleted, whichever comes first.

This is a case-by-case determination that depends on things like the nature of the information, why it is collected and processed, and relevant legal or operational retention needs. If you would like to manage, change, limit, or delete your information, we allow you to do that through the following tools:.

You can change your Services settings to manage certain information available to other users. You can manage your contacts, groups, and broadcast lists, or use our block feature to manage the users with whom you communicate. You must change your mobile phone number using our in-app change number feature and transfer your account to your new mobile phone number.

You can also change your profile name, profile picture, and about information at any time. Deleting Your WhatsApp Account. You may delete your WhatsApp account at any time including if you want to revoke your consent to our use of your information using our in-app delete my account feature.

When you delete your WhatsApp account, your undelivered messages are deleted from our servers as well as any of your other information we no longer need to operate and provide our Services. Be mindful that if you only delete our Services from your device without using our in-app delete my account feature, your information may be stored with us for a longer period.

Please remember that when you delete your account, it does not affect the information other users have relating to you, such as their copy of the messages you sent them. We collect, use, preserve, and share your information if we have a good-faith belief that it is reasonably necessary to: WhatsApp Ireland shares information globally, both internally within the Facebook Companies, and externally with our partners and with those you communicate around the world in accordance with this Privacy Policy.

Information controlled by WhatsApp Ireland will be transferred or transmitted to, or stored and processed, in the United States or other countries outside of where you live for the purposes as described in this Privacy Policy. These data transfers are necessary to provide the Services set forth in our Terms and globally to operate and provide our Services to you. We utilize standard contract clauses approved by the European Commission, and may rely on the European Commission's adequacy decisions about certain countries, as applicable, for data transfers from the European Economic Area to the United States and other countries.

Your information may, for example, be transferred or transmitted to, or stored and processed in the United States or other countries outside of where you live for the purposes as described in this Privacy Policy.

We will notify you before we make changes to this Privacy Policy and give you the opportunity to review the revised Privacy Policy before you choose to continue using our Services.

If you have questions about our Privacy Policy, please contact us or write us here:. WhatsApp Ireland Limited Attn: You have the right to lodge a complaint with WhatsApp Ireland's lead supervisory authority, The Irish Data Protection Commissioner, or your local supervisory authority. Under European law, companies must have a legal basis to process data. You have particular rights available to you depending on which legal basis we use, and we've explained these below. You should know that no matter what legal basis applies, you always have the right to request access to, rectification of, and erasure of your data under the General Data Protection Regulation the "GDPR".

For all people who have legal capacity to enter into an enforceable contract, we process data as necessary to perform our contracts with you the Terms of Service , the "Terms". We describe the contractual services for which this data processing is necessary in Our Services section of the Terms and in the additional informational resources accessible from our Terms. The core data uses necessary to provide our contractual services are:.

We'll use the data we have to provide these services; if you choose not to provide certain data, the quality of your experience using WhatsApp may be impacted. When we process data you provide to us as necessary to perform our contracts with you, you have the right to port it under the GDPR. For collecting and using information you allow us to receive through the device-based settings when you enable them such as access to your GPS location, camera, or photos , so we can provide the features and services described when you enable the settings.

When we process data you provide to us based on your consent, you have the right to withdraw your consent at any time and to port that data you provide to us, under the GDPR. To exercise your rights, visit your device-based settings, your in app-based settings like your in-app location control, and the How You Exercise Your Rights section of the Privacy Policy. Our legitimate interests or the legitimate interests of a third party, where not outweighed by your interests or fundamental rights and freedoms "legitimate interests": For people under the age of majority under 18, in most EU countries who have a limited ability to enter into an enforceable contract only , we may be unable to process personal data on the grounds of contractual necessity.

Nevertheless, when such a person uses our Services, it is in our legitimate interests:. For providing measurement, analytics, and other business services where we are processing data as a controller. The legitimate interests we rely on for this processing are:. For providing marketing communications to you. To share information with others including law enforcement and to respond to legal requests.

See our Privacy Policy under Law and Protection for more information. To share information with the Facebook Companies to promote safety and security. You have the right to object to, and seek restriction of, such processing; to exercise your rights, visit How You Exercise Your Rights section of the Privacy Policy. We will consider several factors when assessing an objection including: Your objection will be upheld, and we will cease processing your information, unless the processing is based on compelling legitimate grounds or is needed for legal reasons.

If you are under the age of majority in your country and have a limited ability to enter an enforceable contract, we will take particular account of the fact that you are below the age of majority and adjust our assessment of our legitimate interests and the balancing of your interests and rights accordingly. For undertaking research and to promote safety and security, as described in more detail in our Privacy Policy under How We Use Information , where this is necessary in the public interest as laid down by European Union law or Member State law to which we are subject.

When we process your data as necessary for a task carried out in the public interest, you have the right to object to, and seek restriction of, our processing. In evaluating an objection, we'll evaluate several factors, including: Privacy Shield Framework and the Swiss-U. Privacy Shield Framework with the U. Within the scope of our authorization to do so, and in accordance with our commitments under Privacy Shield, WhatsApp will work with its Partners to provide individuals access to personal data about them that WhatsApp holds on behalf of its Partners.

WhatsApp will also take reasonable steps to enable individuals, either directly or in connection with the Partners, to correct, amend, or delete personal data that is demonstrated to be inaccurate.

In accordance with the Privacy Shield Principles, WhatsApp is liable for any processing of personal data by such third parties that is inconsistent with the Privacy Shield Principles unless WhatsApp was not responsible for the event giving rise to any alleged damage. Personal data that is transferred to us by our Partners may be subject to disclosure pursuant to legal requests or other judicial and government process, such as subpoenas, warrants, or orders.

WhatsApp's compliance with the Privacy Shield Principles is subject to the investigatory and enforcement powers of the U. You have the option to resolve any applicable disputes you have with us in connection with our certification through TrustArc, an alternative dispute resolution provider based in the United States.

In certain circumstances, the Privacy Shield Framework provides the right to invoke binding arbitration to resolve complaints not resolved by other means, as described in Annex I to the Privacy Shield Principles. Additionally, as part of the Privacy Shield Framework, the U. State Department Senior Coordinator serves as the Ombudsperson to facilitate the processing of requests relating to national security access to data transmitted from the EU or Switzerland to the U.

For more information about WhatsApp's privacy practices please review our Privacy Policy. Our users agree to our Terms of Service "Terms" by installing, accessing, or using our apps, services, features, software, or website together, "Services". Our Terms do not allow our users to violate someone else's intellectual property rights when using our Services, including their copyrights and trademarks.

As explained in more detail in our Privacy Policy, we do not retain our users' messages in the ordinary course of providing our Services. We do, however, host our users' account information, including our users' profile picture, profile name, or status message, if they decide to include them as part of their account information.

To report copyright infringement and request that WhatsApp remove any infringing content it is hosting such as a WhatsApp user's profile picture, profile name, or status message , please email a completed copyright infringement claim to ip whatsapp.

You can also mail a complete copyright infringement claim to WhatsApp's copyright agent:. Before you report a claim of copyright infringement, you may want to send a message to the relevant WhatsApp user you believe may be infringing your copyright. You may be able to resolve the issue without contacting WhatsApp. To report trademark infringement and request that WhatsApp remove any infringing content it is hosting, please email a complete trademark infringement claim to ip whatsapp.

Before you report a claim of trademark infringement, you may want to send a message to the relevant WhatsApp user you believe may be infringing your trademark. Please include all of the following information when reporting a copyright or trademark infringement claim to WhatsApp:.

A cookie is a small text file that a website you visit asks your browser to store on your computer or mobile device. We use cookies to understand, secure, operate, and provide our Services. For example, we use cookies:. You can follow the instructions provided by your browser or device usually located under "Settings" or "Preferences" to modify your cookie settings.

Please note that if you set your browser or device to disable cookies, certain of our Services may not function properly. Here are some important points: Working together allows us to: Provide you fast and reliable messaging and calls around the world and understand how our services and features are performing.

Ensure safety and security across WhatsApp and the Facebook Company Products by removing spam accounts and combatting abusive activity. For example, you could share a link to a post from Facebook to a WhatsApp chat.

Enable you to communicate with businesses on WhatsApp. For example, if you visit a business's Facebook page, you might see a button that lets you easily open a WhatsApp chat with them. April 24, archived versions. Our Services If you live in a country in the European Economic Area which includes the European Union , and any other included country or territory collectively referred to as the "European Region" , WhatsApp Ireland Limited provides the services described below to you; if you live in any other country except those in the European Region , it is WhatsApp Inc.

About Our Services Registration. Third-Party Services Our Services may allow you to access, use, or interact with third-party websites, apps, content, other products and services, and Facebook Company Products. Indemnification If anyone brings a claim "Third Party Claim" against us related to your actions, information, or content on WhatsApp, you will, to the extent permitted by law, indemnify and hold the WhatsApp Parties harmless from and against all liabilities, damages, losses, and expenses of any kind including reasonable legal fees and costs relating to, arising out of, or in any way in connection with any of the following: Other Unless a mutually executed agreement between you and us states otherwise, our Terms make up the entire agreement between you and us regarding WhatsApp and our Services, and supersede any prior agreements.

Nothing in our Terms will prevent us from complying with the law. Except as contemplated herein, our Terms do not give any third-party beneficiary rights. If we fail to enforce any of our Terms, it will not be considered a waiver.

You must use this address to opt out: Please review the following documents, which provide additional information about your use of our Services: WhatsApp Privacy Policy Last modified: This Privacy Policy applies to all of our Services unless specified otherwise. Information We Collect WhatsApp must receive or collect some information to operate, provide, improve, understand, customize, support, and market our Services, including when you install, access, or use our Services.

How We Use Information We use the information we have subject to choices you make to operate, provide, improve, understand, customize, support, and market our Services. Information You And We Share You share your information as you use and communicate through our Services, and we share your information to help us operate, provide, improve, understand, customize, support, and market our Services. Assignment, Change Of Control, And Transfer All of our rights and obligations under our Privacy Policy are freely assignable by us to any of our affiliates, in connection with a merger, acquisition, restructuring, or sale of assets, or by operation of law or otherwise, and we may transfer your information to any of our affiliates, successor entities, or new owner.

Learn More How You Exercise Your Rights Under the General Data Protection Regulation or other applicable local laws, you have the right to access, rectify, port, and erase your information, as well as the right to restrict and object to certain processing of your information.

Managing And Deleting Your Information We store information until it is no longer necessary to provide our services, or until your account is deleted, whichever comes first. If you would like to manage, change, limit, or delete your information, we allow you to do that through the following tools: Law And Protection We collect, use, preserve, and share your information if we have a good-faith belief that it is reasonably necessary to: Our Global Operations WhatsApp Ireland shares information globally, both internally within the Facebook Companies, and externally with our partners and with those you communicate around the world in accordance with this Privacy Policy.

Updates To Our Policy We will notify you before we make changes to this Privacy Policy and give you the opportunity to review the revised Privacy Policy before you choose to continue using our Services.

If you have questions about our Privacy Policy, please contact us or write us here: The core data uses necessary to provide our contractual services are: To provide, improve, customize, and support our Services as described in "Our Services"; To promote safety and security; To transfer, transmit, store, or process your data outside the EEA, including to within the United States and other countries; and To communicate with you, for example, on Service-related issues.

The other legal bases we rely on in certain instances when processing your data are: Nevertheless, when such a person uses our Services, it is in our legitimate interests: To provide, improve, customize, and support our Services as described in Our Services ; To promote safety and security; and To communicate with you, for example, on Service-related issues.

The legitimate interests we rely on for this processing are: To create, provide, support, and maintain innovative Services and features that enable people under the age of majority to express themselves, communicate, discover, and engage with information and businesses relevant to their interests, build community, and utilize tools and features that promote their well-being; To secure our platform and network, verify accounts and activity, combat harmful conduct, detect and prevent spam and other bad experiences, and keep our Services and all of the Facebook Company Products free of harmful or inappropriate content, and investigate suspicious activity or violations of our terms or policies and to protect the safety of people under the age of majority, including to prevent exploitation or other harms to which such individuals may be particularly vulnerable.

For all people, including those under the age of majority: To provide accurate and reliable reporting to businesses and other partners, to ensure accurate pricing and statistics on performance, and to demonstrate the value our partners realise using our Services; and In the interests of businesses and other partners to help them understand their customers and improve their businesses, validate our pricing models, and evaluate the effectiveness and distribution of their services and messages, and understand how people interact with them on our Services.

To promote Facebook Company Products and issue direct marketing. To prevent and address fraud, unauthorised use of the Facebook Company Products , violations of our terms and policies, or other harmful or illegal activity; to protect ourselves including our rights, property or Products , our users or others, including as part of investigations or regulatory inquiries; or to prevent death or imminent bodily harm.

To secure systems and fight spam, threats, abuse, or infringement activities and promote safety and security across the Facebook Company Products. Compliance with a legal obligation: For processing data when the law requires it, including, for example, if there is a valid legal request for certain data.

Protection of your vital interests or those of another person: The vital interests we rely on for this processing include protection of your life or physical integrity or that of others, and we rely on it to combat harmful conduct and promote safety and security, for example, when we are investigating reports of harmful conduct or when someone needs help.

Tasks carried out in the public interest: